Die besten Online-Tools, um deinem Kleinunternehmen durch die Corona-Krise zu helfen

By 14. April 2020 Juni 15th, 2020 Mail Designer 365 Newsletter Academy

Ausgangsbeschränkungen und weitere Maßnahmen, die gegen die Verbreitung des Coronavirus helfen sollen, haben viele Kleinunternehmen dazu gezwungen, große Betriebsänderungen durchzuführen.

Wenn dein Kleinunternehmen zu den Tausenden gehört, die in diesen schwierigen Zeiten hart ums Überleben kämpfen müssen, hast du dir vielleicht schon überlegt, ob du dein Unternehmen online  weiterführen könntest.

Diese Anleitung zeigt dir die ersten Schritte eines erfolgreichen Übergangs von einem konventionellen Geschäft zu einem Online-Unternehmen.

Hier findest du eine Liste nützlicher Tools, die dir dabei helfen, dein Kleinunternehmen online zu bringen …

Direkt zu:

Erster Schritt: Zeige deinen Kunden, dass du noch da bist!

1. Nutze E-Mails, um Stammkunden zu erreichen

Nutze E-Mails, um deinen Stammkunden Bescheid zu geben, dass dein Unternehmen weiterhin erreichbar ist und erkläre ihnen, welche für Änderungen du für die aktuelle Situation vornehmen musstest.

Wenn du bereits eine Liste deiner Kunden-E-Mail-Adressen hast, kannst du ein schnelles Update rauschicken, um mitzuteilen, dass du weiterhin geöffnet hast bzw. um zu erklären, wie Kunden dein Unternehmen weiterhin unterstützen können.

Du könntest z. B. direkt in der Mail bestimmte Produkte oder Angebote erwähnen oder auch Bestellungen über eine Antwortmail annehmen …

Small business email example for a bakery

Diese Mail wurde mit Hilfe einer fertigen Vorlage in Mail Designer 365 gestaltet.

E-Mail-Design-Tools wie Mail Designer 365 ermöglichen es dir, schnell eine stylische E-Mail-Vorlage für deine Kunden zu gestalten. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir alles, was du wissen musst, um eine Mail schnell und einfach zu gestalten und zu verschicken.

2. Eine Google My Business Seite erstellen

Erstelle kostenlos eine Google My Business Seite, um dein Unternehmen online sichtbarer zu machen.

Auf dieser Seite kannst du alle relevanten Informationen und Updates (z. B. Kontaktinformationen, Lieferzeiten usw.) posten, damit Kunden dich über Google oder Google Maps finden und direkt Kontakt zu dir aufnehmen können.

Google my Business as a small business solution for beginners

3. Dein Unternehmen lokal bewerben

Viele deiner Kunden werden nicht wissen, dass sie dein Unternehmen auch online finden können. Aktuell versuchen mehrere lokale Zeitungen, kleineren Unternehmen zu helfen, indem sie sie bei ihren Lesern bewerben.

Informiere dich über lokale Zeitungen, Facebook-Seiten, Foren, Informationstafeln usw. und versuche über diese Wege, Leute auf dein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Nächste Schritte: Dein Unternehmen online stellen

Nachdem du die Basics im Griff hast, kannst du dich auf die nächsten Schritte konzentrieren, um die Online-Umstellung durchzuführen.

1. Eine Webseite erstellen

Eine Webseite hilft Neu- sowie Bestandskunden, dein Unternehmen online zu finden und die aktuellsten Informationen zur Krisenzeit zu bekommen.

Das gehört auf deine Webseite:

  • Informationen zu deinem Unternehmen und zu verfügbaren Diensten und Angeboten
  • Kauf-/Bestellanleitungen
  • Kontakt-/Verfügbarkeitsinformationen
  • Anmelde-Formular für deinen E-Mail-Newsletter

Tools für die Webseite-Gestaltung ansehen

2. Produkte online verkaufen

Für alle Unternehmen ist es wichtig, dass Produkte auch in der Krisenzeit weiterhin verkauft werden können. Dabei kann dir eine E-Commerce-Plattform helfen, damit du deine Produkte über einen Internet-Shop verkaufen kannst.

Tipp: Achte darauf, dass Kunden auch eine E-Mail-Adresse angeben, wenn sie etwas in deinem Online-Store kaufen, damit du Kontakte für deine Datenbank sammeln kannst.

E-Commerce-Tools ansehen

Keine Kapazitäten für einen professionellen Online Shop? Unser Extra-Tipp: Als kleines Unternehmen kannst du auch ganz einfach über Social Media deine Produkte anbieten. Sehr hoch im Kurs stehen zur Zeit z. B. Instagram Storys: Poste dort Fotos deiner Produkte, schreibe einige Infos und den Preis dazu und wickle alles weitere über Privatnachrichten und Paypal ab. Das geht schnell, ist unkompliziert und sicher auch effektiv, wenn du bereits eine Instagram-Seite mit einigen Followern hast.

3. Regelmäßige E-Mail-Newsletter verschicken

Nachdem du die ersten E-Mail-Newsletter verschickt hast, solltest du auch die E-Mail-Adressen, die du in den letzten Schritten gesammelt hast, berücksichtigen, indem du regelmäßige Marketing-Mails verschickst. So bewirbst du dein Unternehmen proaktiv.

Tools für E-Mail-Marketing ansehen

Die besten Tools für den Onlineauftritt von Kleinunternehmen

Beste Small-Business-Tools für die Webseite-Gestaltung

GoDaddy

GoDaddy ist eine super All-in-one-Lösung für Unternehmen, die schnell online gehen wollen. Der Dienst bietet flexible Optionen für Hosting, Domain und Webseite-Gestaltung, sowie nützliche Ressourcen, die Kleinunternehmen durch die aktuelle Krise helfen.GoDaddy as a small business tool for building websites

Wix

Wix bietet jede Menge professionelle Website-Templates, die leicht für dein Unternehmen angepasst werden können. Es gibt sowohl gratis Pläne als auch diverse kostenpflichtige Pläne, die weitere Features anbieten.

Die besten Small-Business-Tools für E-Commerce

Shopify

Shopify ist eines der größten E-Commerce-Tools auf dem Markt. Es bietet deinem Kleinunternehmen alles, was du brauchst, um deinen ersten Online-Store zu eröffnen.

Einige Vorteile einer E-Commerce-Webseite sind unter anderem ein Verkaufs- und Inventur-Dashboard, Unterstützung für Online-Zahlung und rabattierte Versandkosten. Weitere Informationen zu den Plan-Optionen findest du hier.

Big Cartel

Wenn du auf der Suche nach etwas Einfacherem bist, ist Big Cartel auch eine gute und flexible Option. Gratis Pläne sind für bis zu 5 Produkte verfügbar und du kannst ein Online-Portfolio deiner Produkte erstellen, damit Kunden von überall aus shoppen können.

Etsy

Etsy ist ein tolle Option für kleinere Geschäfte und Einzelpersonen, die spezielle Waren wie z. B. Kunst, Schmuck, auf Bestellung hergestellte Kleidung usw. verkaufen.

Ein Etsy-Store hilft dir, deine Produkte auf eine größere Plattform zu bringen und online zu verkaufen, während dein Store geschlossen bleiben muss.

Weitere Tools und Ressourcen, die Etsy Kleinunternehmen zur Verfügung stellt, findest du hier.

Etsy as a small business tool for independent sellers

Beste Small-Business-Tools für Restaurants

Neben dem Erstellen einer Webseite für Online-Bestellungen, profitieren Restaurant-Besitzer auch stark von einem Lieferservice.

Ein Lieferservice hilft dir dabei, mehr Kunden in deiner Gegend zu erreichen. Registriere dein Restaurant z. B. für Lieferando, um dein Menü dort anzubieten und Online-Bestellungen zu ermöglichen.

Lieferando Webseite

Beste Small-Business-Tools, um Ressourcen und Inhalte anzubieten

Patreon

Nutze Patreon, um exklusive Inhalte wie z. B. Trainings-Videos, Podcasts, Online-Workshops usw. hochzuladen und mit deinem Publikum online zu teilen. Abonnenten zahlen einen monatlichen Betrag, um Zugriff auf deine Inhalte zu bekommen.

Du leitest Workshops oder bietest andere Programme an? Dein Kleinunternehmen kann Patreon auch als zusätzliche Einkommensquelle nutzen, damit Kunden auch von zuhause aus an deinem exklusiven Unterricht und deinen Veranstaltungen teilnehmen können.

Instagram

Selbstverständlich kannst du auch Social-Media-Plattformen wie Instagram verwenden, um hochwertige, kostenlose Inhalte mit Subscribern zu teilen.

Mit weiteren Optionen wie z. B. Live-Streaming und Storys ist dies ein guter Weg, den Kontakt zu deinen Kunden aufrecht zu erhalten, damit sie weiterhin up-to-date bleiben.

Instagram on a smartphone

Tipp: Streame deine Fitness- oder Koch-Kurse live, um eine Art Online-Community für deine Kunden zu erschaffen.

Tools für Live-Webinare

Zoom

Unternehmen können Zoom nutzen, um Webinare, Q&As und ähnliches über YouTube oder Facebook live zu streamen.

Obwohl diese Option ein bisschen teurer ist, ist es ein guter Weg für Berater oder Experten, ihre Kenntnisse mit Kunden zu teilen und weiterhin Training und Unterstützung anzubieten.

Beste Small-Business-Tools für E-Mail-Newsletter

Mail Designer 365

Auch Anfänger können dank des Drag & Drop-Interface ganz ohne Coding-Kenntnisse ein professionelles HTML E-Mail-Design in Mail Designer 365 gestalten.

Du brauchst Inspiration? Mit über 100 fertigen Designideen, jeder Menge Webfonts, Grafiken und kreativen Tools, sowie einfachen Export-Optionen, ist Mail Designer 365 die beste Wahl, um E-Mail-Newsletter auf deinem Mac zu gestalten.Mail Designer 365 as a small business tool for email marketingRegistriere dich jetzt kostenlos, um den Service unverbindlich auszuprobieren – oder erfahre hier mehr über unsere aktuellen Plan-Optionen.

Tools, um E-Mails zu verschicken

Sobald dein Newsletter versandbereit ist, kannst du ihn mit deinen Kunden teilen. Dies kannst du mithilfe eines Versanddienstes machen …

Mailchimp

Mailchimp bietet gratis Pläne für bis zu 2.000 Kontakte an und ist daher eine tolle Lösung für Kleinunternehmen, die gerade erst ins E-Mail-Marketing einsteigen.

Das Beste? Alle Templates, die mit Mail Designer 365 erstellt werden, sind 100% kompatibel zu Mailchimp und können direkt aus der App zu Mailchimp exportiert werden. (Mehr erfahren)

SendinBlue

SendinBlue bietet auch gratis Pläne für unbegrenzte Kontakte (mit einem Limit von 300 E-Mails pro Tag), was den Service auch zu einer guten Wahl für Einsteiger macht. Für fortgeschrittenere Marketing-Features sind auch kostenpflichtige Pläne erhältlich.

Mail Designer 365 Designs funktionieren auch perfekt mit SendinBlue. So kannst du ein Template zu SendinBlue exportieren.

Eine komplette Liste von ESPs, die mit Mail Designer 365 kompatibel sind, findest du auf dieser Seite.

Registriere dich heute für Mail Designer 365, um deinem Kleinunternehmen den Start in die Online-Welt zu erleichtern.

Bleib kreativ,
dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos anmelden und zum Designer werden!
Sign up