Black Friday leicht gemacht – Unsere bewährten Tipps für erfolgreiche Kampagnen

Der Black Friday ist einer der wichtigsten Tage im E-Mail-Marketing-Jahr. Egal, ob Business-Anfänger oder E-Mail-Profis: Ihr solltet euch am besten jetzt die Zeit nehmen, um über die Struktur eurer Black-Friday-Kampagnen nachzudenken…

Was ist Black Friday?

Wie man sich vielleicht bereits denken kann, stammt dieser Tag ursprünglich von den Amerikanern und wird inzwischen weltweit als offizieller Start der Weihnachts-Shopping-Saison angesehen. Der Konkurrenzkampf zwischen den Firmen ist natürlich sehr groß und jeder möchte seinen Kunden die besten Preise und Aktionen anbieten.

Achtung! Besonders in Deutschland müsst ihr aufpassen. Der Begriff „Black Friday“ ist zum aktuellen Zeitpunkt eine eingetragene Marke in Deutschland und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Wenn ihr also eine deutsche Zielgruppe anprecht, überlegt euch sicherheitshalber einen anderen Namen für eure Kampagne, den man aber leicht mit Black Friday in Verbindung bringen kann. (Hinweis: In diesem Artikel verwenden wir den Namen „Black Friday“ ausschließlich in redaktionellem Kontext und nutzen ihn nicht, um damit unsere eigene Promo zu bewerben.)

Der Black Friday gilt als offizieller Startschuss der Weihnachtsshopping-Zeit

Wie profitiere ich als Unternehmer vom Black Friday?

Da extrem viele Shopping-Fans den Black Friday nutzen, um auf Schnäppchenjagd zu gehen, ist es für Unternehmen absolut sinnvoll, sich mit unschlagbaren Aktionen am Black Friday zu beteiligen, um Kunden zu gewinnen und Verkäufe zu pushen. 2017 haben Händler in den USA $7.9 Milliarden Umsatz alleine durch Black Friday Promotions gemacht – 18% mehr als im Jahr 2016!

Das sind 5 unserer allerbesten Tipps für erfolgreiche Black Friday E-Mail-Kampagnen. Darunter findet ihr auch ein paar Beispiele von unseren eigenen Kampagnen…

Los geht’s!

Die erste Frage: Wo fange ich an? Aller Anfang ist schwer und das trifft auch oft in Bezug auf Marketing-Kampagnen zu. Setzt euch hin und diskutiert Ideen mit eurem Team. Macht das am besten schon frühzeitig, da die Zeit gegen Ende meist sowieso knapp wird und man so leicht in Stress kommt. Fangt also schon einen Monat vor Black Friday (oder früher, wenn möglich!) mit dem Brainstorming an, damit ihr genug Zeit habt, eure Kampagne aufzubauen. Entscheidet euch für die Produkte, die ihr bewerben möchtet und welche Deals ihr anbieten wollt.

Quellen wie Pinterest und ReallyGoodEmails eignen sich super zur Inspiration. Hier findet ihr tolle Beispiele von echten, erfolgreichen Kampagnen und bekommt so sicher auch die eine oder andere Idee für eure eigene. Sobald ihr eine Idee habt, lässt sich diese mit Hilfe von Mail Designer 365 ganz einfach zum Leben erwecken…

Durchforstet Pinterest für Design-Inspirationen

Really Good Emails präsentiert die besten Beispiele

Haltet eure Kunden auf dem Laufenden

Oft haben Kunden bereits Listen mit Webseiten, auf denen sie nach den besten Deals suchen wollen. Achtet darauf, dass euer Unternehmen dort auch auftaucht, indem ihr eure Kunden (frühzeitig) informiert, dass ihr eine Black Friday Aktion plant. Schickt bereits ein paar Wochen vor Black Friday eine erste Mail raus und in den folgenden Wochen vielleicht noch ein oder zwei zur Erinnerung! So wissen eure Kunden Bescheid und können gespannt sein, welche Angebote ihr ihnen bieten werdet.

Zum Verbreiten eurer Promos bieten sich natürlich auch Social Media-Kanäle perfekt an. In der Woche vor Black Friday haben wir unsere Follower zum Beispiel über Twitter auf unsere Black Friday Promotion aufmerksam gemacht:

Verwendet Twitter, um eure Black Friday Deals zu bewerben

Gestaltet eine effektive Landing-Page

Es empfiehlt sich, eine eigenständige Seite für eure Black Friday-Angebote zu erstellen. So könnt ihr eure besten Deals auf einer Seite präsentieren, die wiederum auch in Mails und auf Twitter usw. verlinkt werden kann. Außerdem ist es im Nachhinein dann einfacher, den Traffic, der durch eure Aktion erzeugt wurde, zu analysieren.

Eine gute Landing-Page sollte zum Einen natürlich sofort die Aufmerksamkeit eurer Kunden wecken und gleichzeitig eine gute Übersicht über eure gesamten Angebote bieten. Hier sind ein paar Tipps:

  • Immer auf die Bildgröße achten. Große Grafiken sind auf jeden Fall schön, jedoch brauchen sie viel mehr Zeit zum Laden. Achtet darauf, dass eure Webseiten schnell und effizient laden, indem ihr große Bilddateien vermeidet.
  • Macht es mobil. Viele Konsumenten werden die Black Friday Angebote auf mobilen Geräten anschauen. Eure Landing-Pages sollten also unbedingt auch mobil-optimiert sein, um auf jedem Gerät perfekt rauszukommen.
  • Keywords verwenden. Black Friday ist ein Wettstreit und alle Firmen wollen Kunden auf ihre Webseiten locken. Verwendet so viele relevante Black Friday- und produktnahe Schlüsselwörter wie möglich, um ein höheres Google-Ranking für eure Seite zu erzielen.
  • Erstellt ein Logo. Ein spezielles Logo oder eine zentrale Grafik wirkt sehr effektiv, um eure Landing Page von eurer normalen Webseite zu unterscheiden. Kunden sollen sofort erkennen, dass es sich um eine spezielle Promo zum Black Friday handelt.
  • Achtung! Besonders in Deutschland müsst ihr aufpassen. Der Begriff „Black Friday“ ist zum aktuellen Zeitpunkt eine eingetragene Marke in Deutschland und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Um Probleme zu vermeiden, solltet ihr euch einen anderen Namen für eure Kampagnen ausdenken, den man aber leicht mit Black Friday in Verbindung bringen kann. (Hinweis: In diesem Artikel verwenden wir den Namen „Black Friday“ ausschließlich in redaktionellem Kontext und nutzen ihn nicht, um damit unsere eigene Promo zu bewerben.)

Unsere Landing-Pages von letztem Jahr haben alle groß unser Super Friday-Logo gezeigt und hatten ein stylisches, rot-schwarzes Farbschema, um sie auffälliger zu machen:

Schreibt eine Pressemitteilung

Black Friday ist für Blogger und Journalisten immer ein Top-Thema. Eure Deals werden das Interesse von Journalisten wecken, die Beiträge und Shopping-Guides für Konsumenten erstellen wollen. Jetzt, da eure Landing-Pages bereit sind, bietet es sich an, eine offizielle Pressemitteilung zu verfassen, die ihr an für eure Zielgruppe relevante Blogs und Webseiten schicken könnt.

In der Pressemitteilung könnt ihr Details über eure Angebote veröffentlichen – je mehr Infos ihr gebt, desto prominenter werdet ihr voraussichtlich in einem möglichen Bericht oder Artikel erscheinen. Achtet darauf, die Pressemitteilung bereits ein paar Wochen im Voraus zu verschicken, damit die Journalisten genug Zeit haben, euch in ihre Artikel aufzunehmen. Diese PR haben wir 2017 mit Mail Designer 365 gestaltet, um Journalisten über unsere Super Friday Deals zu informieren…

Unsere Pressemitteilung für den Super Friday 2017

 

Zeitdruck hilft

Wenn der Black Friday endlich da ist, habt ihr meist nur einige Tage (von Black Friday bis Cyber Monday), um potenzielle Kunden zu überzeugen, sich eure Angebote anzuschauen. Dies könnt ihr durch eine clevere E-Mail-Kampagne erreichen, die ein gewisses Gefühl von Dringlichkeit erzeugt.

Zusätzlich zu eurer Black Friday-Ankündigungsmail solltet ihr auch an Reminder-Newsletter denken, die eure Kunden daran erinnern sollen, dass die Aktion bald endet. Zeitkritische Begriffe sind hier sehr effektiv, um klar zu machen, dass die Aktion bald vorbei ist. Achtet auch hier wieder darauf, dass die Mails mobil-optimiert sind, damit sie auch unterwegs gelesen werden können und gut funktionieren.

Auch wir haben letztes Jahr Reminder-Mailings rausgeschickt, um ein bisschen Zeitdruck zu machen:

Schickt Erinnerungs-Mails, um eine gewisse Dringlichkeit zu erzeugen.

Black Friday Kampagnen mit Mail Designer 365

Wir hoffen, unsere Insider-Tipps haben euch inspiriert und ihr wollt jetzt sofort mit euren Black Friday Kampagnen loslegen! Ihr wisst noch nicht so recht, wo ihr anfangen sollt? Schaut euch Mail Designer 365 an! Mit Hilfe von jeder Menge Design-Tools, unzähligen professionellen Layout-Optionen und Support für responsive Designs könnt ihr hervorragende Black Friday-Kampagnen ganz easy per Drag & Drop gestalten.

Mail Designer 365 kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos ausprobieren und zum Designer werden!
Try for free