Category

Mail Designer 365 Newsletter Academy

E-Mail-Marketing-Strategie für E-Commerce – Unsere besten Tipps

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Heutzutage nutzen immer mehr Kleinunternehmen den Onlinehandel als kostengünstigen Weg, um mehr Kunden zu erreichen und ihr Unternehmen auszubauen. Da die Anzahl von E-Commerce-Stores rasant wächst und Online-Shopping immer beliebter wird, ist es wichtiger denn je, dass Kleinunternehmen alles daran setzen, um ihre Onlineshops bestmöglich zu vermarkten.

E-Mail-Marketing ist eine effektive Möglichkeit, wodurch sich sowohl Groß- als auch Kleinunternehmen mit Kunden in Verbindung setzen können, um so mehr Besucher auf ihren Onlineshop zu locken. In dieser Anleitung findest du Tipps und Ideen, wie du mit E-Mail-Marketing loslegen oder deine bestehende E-Mail-Strategie optimieren kannst.

Warum ist E-Mail-Marketing für E-Commerce-Unternehmen so wichtig?

Obwohl Marketing-Strategien wie bezahlte Werbespots, SMO und Social Media-Kampagnen allesamt effektiv sind, können sie dir nicht einen direkten Kommunikationsweg zu deinen Kunden garantieren. E-Mails bieten dir jedoch eine gute Chance, 1 zu 1 mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren und gezielt Inhalte für sie zu erstellen.

Vor allem im Bereich des Einzelhandels ist die Kundentreue ein wesentlicher Erfolgsfaktor. E-Mails sind ein gutes Tool, um Kundenbeziehungen aufrechtzuerhalten und dadurch mit der Zeit das Engagement von Stammkunden zu steigern.

Loslegen

Solange du eine Idee von deinen Zielen hast und bestenfalls auch noch einige „Best-Practice“-Tipps kennst, kannst du E-Mail-Marketing sehr leicht einsetzen. Um damit loszulegen, brauchst du lediglich eine Liste mit Empfänger-E-Mail-Adressen, eine Auswahl an E-Mail-Templates und Zugang zu einem E-Mail-Dienst.

Eine Empfänger-Liste aufbauen

Der erste Schritt für eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Strategie sollte der Aufbau einer E-Mail-Liste sein.

Eine häufige Methode für E-Commerce-Webseiten, um mehr E-Mail-Subscriber zu bekommen, ist durch das Sammeln von E-Mail-Adressen beim Bezahlvorgang des Kunden. Baue im Zahlungsvorgang ein Eingabe-Feld ein, damit sich Kunden mit ihrer E-Mail-Adresse registrieren können. So kannst du auch nach dem Kauf mit ihnen in Kontakt bleiben.

Aufgepasst: Laut Datenschutzbestimmungen muss sich der Kunde immer bewusst für deine Marketing-Mails anmelden. Das solltest du unbedingt bei der Eingabe der E-Mail-Adresse klarmachen.

Weitere Wege, um deinen E-Mail-Verteiler aufzubauen

Die eben genannte Methode verschafft dir zwar Kontaktinformationen deiner Bestandskunden, jedoch hast du so noch keine Informationen von Website-Besuchern, die noch nichts gekauft haben. Hier sind einige Wege, um an frische Adressen für deinen Verteiler zu kommen:

Anmelde-Möglichkeiten an diversen Stellen einbauen

Diese Methode ist bei vielen Unternehmen beliebt: Stelle ein Anmeldeformular für deinen Newsletter auf deine Website, das Kunden nutzen können, um regelmäßige Neuigkeiten und Updates von dir zu bekommen. Die so gewonnenen Subscriber sind besonders wertvoll, da sie ein aktives Interesse an deinem Unternehmen zeigen.

Gute Positionen für ein solches Anmelde-Feld sind u.a. dein Website-Footer, die „Kontakt“- oder „Über uns“-Seite und der Header.

Daniel Wellington email opt in form

Daniel Wellington hat ein E-Mail-Anmeldeformular im Website-Footer.

Tipp: Viele führende E-Mail-Dienste bieten Formular- und Landingpage-Funktionen, die du für deine Webseite nutzen kannst.

Popup-Promos einrichten

Eine kleine Belohnung kann für Kunden auch ein Anreiz für eine Registrierung sein, und kann dir so mehr E-Mail-Kontakte einbringen. Eine Promotion ist eine gute Lösung dafür. Zum Beispiel bieten viele Webseiten einen Rabatt für Neukunden an, wenn sie ihre E-Mail-Adresse eingeben.

Eine solche Promo ist besonders als Popup-Fenster effektiv, um die Aufmerksamkeit deiner Webseite-Besucher zu gewinnen.

Pop up opt in window by JD sports

JD Sports nutzt ein Popup-Fenster, um Webseite-Besucher auf ihren E-Mail-Newsletter aufmerksam zu machen.

Tipp: Dein Popup sollte erst erscheinen, nachdem ein Kunde bereits ein paar Minuten durch deine Webseite gescrollt hat. So kannst du sicherstellen, dass er sich für deine Produkte interessiert.

Eine Verlosung ankündigen

Ein Wettbewerb oder eine Verlosung sind ebenfalls gute Möglichkeiten, um deinen E-Mail-Verteiler zu erweitern. Erstelle eine Landingpage für deine Verlosung, auf der Teilnehmer ihre E-Mail-Adresse eingeben können, um die Chance auf einen coolen Preis zu bekommen.

Tipp: Nutze deine Social Media-Accounts, um auf deine Verlosung aufmerksam zu machen und mehr Teilnehmer zu bekommen.

Biete Verfügbarkeits-Infos per Mail an

Wenn du Produkte hast, die aktuell nicht mehr auf Lager sind, kannst du auch dadurch mehr E-Mail-Kontakte gewinnen. Erstelle ein gezieltes Anmeldeformular für Verfügbarkeits-Mails über aktuell ausverkaufte Produkte, die Kunden nutzen können, um benachrichtigt zu werden, sobald das Produkt wieder verfügbar ist.

Tipp: Nutze diese Daten, um herauszufinden, welche Produkte deinen Kunden am besten gefallen und biete ihnen eine passende Alternative an.

E-Mail-Ideen für E-Commerce

Wenn du eine E-Commerce-Webseite betreibst, gibt es viele Optionen für eine gute E-Mail-Strategie. In der Regel gibt es dafür zwei Kategorien: automatisierte Transactional-Mails für den Alltag und unabhängige, werbliche Mails, die nur einmal versendet werden.

Automatisierte E-Mail-Strategie für den Online-Handel

Transactional-Mails beziehen sich auf die alltäglichen Abläufe eines Unternehmens. Sie werden automatisch versendet, wenn der Kunde eine spezifische Aktion durchführt (z. B. nach dem Kauf eines Produkts) oder wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden (z. B. eine Lizenz läuft bald ab). Beispiele für diese Art von Mails sind bei einem Online-Shop typischerweise Bestellbestätigungen und Liefer-Updates.

Jedes Unternehmen hat einen eigenen Workflow. Überlege dir, was die wichtigsten Aktionen und Abläufe für deine Kunden sind und erstelle einige übersichtliche Templates, um diese zu vereinfachen oder deine Kunden durch bestimmte Vorgänge zu lotsen. Dieser Artikel bietet dir ein paar nützliche Tipps dafür. Sobald du deine Templates vorbereitet hast, kannst du sie mit deinem gewünschten E-Mail-Dienst versenden.

Transactional email automation flowchart

Ein Beispiel für effektive Automatisierung für deinen Onlineshop.

Tipp: Mit der Zeit kannst du deine Strategie weiterhin optimieren und mehr Templates für unterschiedliche Aktionen und Zwecke erstellen.

Werbliche E-Mail-Strategie für E-Commerce

Werbekampagnen machen einen Großteil deiner E-Mail-Strategie aus. Sie helfen dir dabei, Umsätze zu erzielen sowie Website-Traffic zu generieren. Als einmalige Kampagnen benötigen diese E-Mails ein bisschen mehr Vorbereitungszeit, um wirklich zu überzeugen und zu funktionieren.

Hier sind ein paar Beispiele, die du vielleicht auch für deinen Store adaptieren kannst:

Saisonausverkauf

Ein Schlussverkauf ist bei vielen Onlineshops sehr beliebt. Nutze E-Mails, um deine Aktion anzukündigen und profitiere von einer größeren Anzahl Kunden, die deine Website besuchen und auf der Suche nach guten Deals sind.

Jack Wills sale email

Eine E-Mail-Kampagne von Jack Wills für den Sommerschlussverkauf.

Tipp: Arbeite mit Zeitdruck, um ein gewisses Gefühl von Dringlichkeit zu erzeugen. So erhöhst du die Chance, dass Kunden schneller auf deine Webseite kommen, um nichts zu verpassen.

Produktneuheiten ankündigen

Verführe Subscriber mit deinen aktuellsten Produkten und sende eine E-Mail, um Produkt-Neuheiten anzukündigen oder vorzustellen. Ob ein neues Produkt, eine spannende Kollaboration oder Verfügbarkeitsinfos – deine Kunden wollen informiert werden.

Produkt-Inspirationen

Es ist vor allem für Kleinunternehmen sehr wichtig, am Ball zu bleiben. Auch, wenn du momentan keine neuen Produkte bieten kannst, kannst du das Interesse deiner Kunden wecken, indem du ihnen neue, kreative Wege aufzeigst, wie sie deine aktuellen Produkte verwenden können.

Sonderaktionen

Ähnlich wie ein Aus- oder Schlussverkauf ist auch eine Promo ein effektiver Weg, um deinen Webseite-Traffic zu steigern. Es gibt dafür viele Möglichkeiten, wie z. B.  gratis Lieferung, x% sparen, ein kostenloses Geschenk bei jedem Kauf usw.

ASOS Halloween promotion

Eine Halloween-Promotion von ASOS.

Deine Promotion wird noch interessanter, wenn du sie mit einem aktuellen Thema oder Event verknüpfst. Neben beliebten Feiertagen wie Halloween, Weihnachten und Valentinstag gibt es auch viele weitere Anlässe für eine coole Aktion, die dann vielleicht auch noch weniger Konkurrenz von größeren Firmen hat …

  • Weltfrauentag (8. März)
  • Singles Day (11. November)
  • Tag der Erde (22. April)
  • International Thank You Day (11. Januar)
  • Internationaler Tag der Freundschaft (30. Juli)

Tipp: Achte darauf, dass du nicht zu oft große Aktionen startest, sonst könnten deine Kunden darauf warten und nicht mehr bereit sein, deine Produkte für den regulären Preis zu kaufen.

Blog-Inhalte

Wenn du einen Blog hast, kannst du diesen auch nutzen, um mehr Besucher auf deinen Onlineshop zu holen. Präsentiere deine aktuellsten Blogbeiträge zusammen mit kreativen Tipps und Produkt-Empfehlungen in einem Newsletter und schicke ihn an deine Subscriber.

Informative, interessante E-Mails sind oft eine gelungene Abwechslung zu den zahlreichen verkaufsbasierten Mails. Zu möglichen Blogthemen gehören z. B. Neuheiten in deiner Branche, Tipps für deine Produkte, Tutorials, Anleitungen oder persönliche Geschichten.

Unsere besten Tipps für Marketing-E-Mails

Jetzt, wo du ein paar Ideen und Anregungen für deine E-Mail-Inhalte bekommen hast, solltest du dich auch mit ein paar wichtigen Tipps vertraut machen. So kannst du sicherstellen, dass deine E-Mails auch wirklich effektiv sind und gut konvertieren.

Einen effektiven Betreff verwenden

Der Betreff ist deine erste (und wichtigste!) Möglichkeit, um deine Kunden direkt anzusprechen. Wenn der Betreff nicht interessant und auffällig genug ist, sinkt die Chance, dass deine E-Mail überhaupt geöffnet wird.

Wenn du dir den Betreff ausdenkst, solltest du dafür sorgen, dass er unterhaltsam und interessant ist und dass er die Inhalte der Mail effektiv darstellt. Du willst eine Sommer-Aktion bewerben? Dann nutze entsprechende Schlüsselwörter auch direkt im Betreff! Emojis eignen sich auch super, um den Betreff in der Inbox auffälliger zu machen.

Tipp: Mail Designer 365 bietet eine praktische Inbox-Vorschau, die du nutzen kannst, um zu sehen, wie deine Mail mit diesem Betreff in der Inbox aussehen würde.

Inbox preview tool in Mail Designer 365Ein Sales-Layout verwenden

Der Großteil deiner Mails wird sich auf bestimmte Produkte konzentrieren. Um für Kunden das Shopping-Erlebnis angenehmer zu machen, solltest du dich für ein praktisches und übersichtliches E-Mail-Layout entscheiden.

Neben hochwertigen Produkt-Fotos solltest du auch den Produktnamen und einen aktuellen Preis dazu schreiben. Außerdem ist natürlich ein direkter Link auf das Produkt ein Muss. Kunden verlieren schnell das Interesse, wenn sie das Produkt nicht sofort auf deiner Webseite finden können.

Außerdem ist es auch sinnvoll, wenn dein E-Mail-Layout dem Layout deines Onlineshops entspricht. Einheitlichkeit wirkt sehr professionell und Kunden finden sich so schneller zurecht – außerdem sorgt es dafür, dass dein Unternehmen wiedererkannt wird.

Tipp: Mail Designer 365 bietet tausende Layout-Kombinationen, die du nutzen kannst, um deinen Online-Shop in deinen Designs per Drag & Drop nachzubauen.

Sales layouts for emails in Mail Designer 365

Eine klare Call-to-Action einbauen

Eine klare Call-to-Action (CTA) ist für jede E-Mail wichtig und weist den Kunden auf seine nächste Aktion hin. Je effektiver die CTA, desto erfolgreicher dein Mailing.

Selbst das schönste Design wird ohne (gute) CTA ineffektiv und führt dazu, dass Kunden schneller das Interesse verlieren. Nutze eine klare CTA, um von deiner Mail aus direkt auf ein Produkt, eine Seite, einen Blog oder ein anderes Ziel zu verlinken.

Tipp: Die Grafikelemente in Mail Designer 365 ermöglichen es dir, schnell und einfach eine auffällige CTA zu erstellen und Leser auf deinen Store hinzuweisen.

Call to action button in Mail Designer 365

An die mobile Optimierung denken

Dein Onlineshop muss für mobile Geräte angepasst sein – genauso wie deine Mails! Gute E-Mail-Inhalte für Smartphones und mobile Geräte spielen eine wichtige Rolle für einen Großteil deiner Kundschaft.

Tipp: Mail Designer 365 erstellt automatisch eine mobile Version deines E-Mail-Designs, die du jedoch auch noch separat in der Smartphone-Ansicht anpassen kannst.

Mail Designer 365 smartphone editor

Den Abmelde-Link nicht vergessen

Es ist Pflicht, dass jede werbliche E-Mail einen gut sichtbaren Abmelde-Link enthält. So können sich Subscriber von deiner Liste abmelden, wenn sie sich nicht mehr für deine E-Mails interessieren.

Der Abmelde-Link befindet sich am häufigsten im E-Mail-Footer, kann aber natürlich auch an anderen Stellen eingefügt werden, z. B. im Header. Wichtig ist, dass der Link einfach zu finden ist und die erwartete Funktion bietet.

Tipp: Mail Designer 365 unterstützt Abmelde-Link-Platzhalter von vielen führenden E-Mail-Diensten. Füge den Platzhalter in einen Textblock ein und formatiere den Text nach deinen Vorstellungen.

Adding an unsubscribe placeholder link in Mail Designer 365

Heute noch mit E-Mail-Marketing für dein E-Commerce-Unternehmen loslegen

Wir hoffen, diese Anleitung hat dir die Vorteile des E-Mail-Marketings für den E-Commerce gezeigt. So baust du eine eigene E-Mail-Marketing-Strategie für deinen Onlinehandel in nur 3 Schritten auf:

  1. Erstelle deinen E-Mail-Verteiler mit wertvollen Kundenkontakten
  2. Nutze ein E-Mail-Tool wie Mail Designer 365 für den Mac, um stylische Templates für deinen Onlineshop ganz einfach per Drag & Drop zu gestalten
  3. Exportiere deine E-Mail-Templates zu deinem bevorzugten E-Mail-Dienst und plane dort den Versand an deine Empfänger

Du hast noch keinen Mail Designer 365 Plan? Lade heute deine kostenlose Demo herunter und teste alle Features und Tipps aus diesem Guide und noch vieles mehr!

Bleib kreativ,

Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen

Starte deine kostenlose Demo und gestalte stylische E-Mail-Newsletter für dein E-Commerce-Unternehmen.

Keine Kreditkarte erforderlich!
OS X 10.11 – macOS Catalina

E-Mail-Marketing-Tipps für Kleinunternehmen der Hochzeitsbranche

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

In der Hochzeitsbranche ist Sichtbarkeit ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Da es in diesem Bereich extrem viel Konkurrenz gibt, musst du ständig am Ball bleiben und daran arbeiten, Paare davon zu überzeugen, dass gerade dein Unternehmen oder Dienst die perfekte Wahl ist.

Ob Hochzeitsfotograf, Frisör, Bäcker, Blumenhändler oder DJ – es ist wichtig, dass du immer nach neuen Wegen suchst, um dein Unternehmen effektiv zu vermarkten und so mehr Kunden und Buchungen zu generieren.

Wedding rings and flower display

Die E-Mail ist ein höchst effizientes und vielseitiges Kommunikationsmittel, das du nutzen kannst, um deine Dienstleistungen zu vermarkten und um Kunden zu informieren und nach der Trauung mit den Paaren in Kontakt zu bleiben. In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du E-Mail-Marketing einsetzen kannst, um dein Hochzeitsunternehmen zu bewerben und gleichzeitig die Kommunikation mit deinen Kunden zu optimieren.

Warum lohnt sich E-Mail-Marketing für Unternehmen in der Hochzeits-Branche?

E-Mails bieten viele Vorteile, sowohl als Kommunikationsmittel, wie auch als Marketing-Tool. E-Mail-Marketing ist für jedes Unternehmen leicht einzusetzen und ist zudem viel günstiger als andere Werbekanäle wie z. B. Druckmedien. Außerdem bietet dir die E-Mail immer komplette Freiheit und Flexibilität, was besonders nützlich ist, wenn du ein dringendes Update für deine Kunden hast oder eine neue Aktion ankündigen willst.

E-Mail-Templates für die Hochzeitsbranche

Die Hochzeitsbranche besteht besteht zu einem großen Teil aus Selbstständigen und Kleinunternehmen, die neben ihren Dienstleistungen noch Anfragen verwalten, Kunden informieren und an ihrer Online-Sichtbarkeit arbeiten müssen.

Spare dir Zeit und verbessere gleichzeitig die Kommunikation für dein Hochzeitsunternehmen, indem du einige Kern-Templates erstellst, die du immer wieder versenden kannst. Hier sind einige Beispiele, die auch zu deinem Workflow passen könnten:

Vorstellungsmail

Wenn ein Kunde zum ersten Mal eine Anfrage auf deiner Webseite oder Social Media-Seite stellt, kannst du ihn direkt mit einer freundlichen Vorstellungsmail begrüßen.

Neben einer kurzen Beschreibung deiner Tätigkeiten und Fähigkeiten solltest du in dieser Mail auf dein Portfolio verlinken sowie jegliche relevanten Kontaktinformationen bereitstellen. Weise Leser auch auf deine Social Media-Seiten hin, um dort mehr Follower zu bekommen und um weitere Beispiele deiner Arbeit zu präsentieren.

Preisübersicht

In der Regel haben Anbieter mehrere Preispakete, um für jedes Budget etwas anbieten zu können. Auch, wenn es diese Informationen bereits auf deiner Webseite gibt, ist es sinnvoll, sie auch in einer E-Mail zusammenzufassen.

Bei der Suche nach einem passenden Dienstleister werden die meisten Paare Kontakt mit mehreren Anbietern aufnehmen. Wenn dein Unternehmen diese Informationen gleich auf Knopfdruck verfügbar hat, werden deine Kunden darüber sehr dankbar sein.

Tipp: Das Tabellenlayout-Tool in Mail Designer 365 ermöglicht es dir, mobil-optimierte Preistabellen zu gestalten, die deinen Kunden helfen, Pläne zu vergleichen und auszuwählen. Passe die Fonts und Farben an und füge Bilder hinzu, um deine Preistabellen noch überzeugender zu machen:

Table layout with pricing information for a wedding photographer

Buchungs-Formular

Wenn du ein Online-Buchungssystem hast, kannst du auch ein stylisches E-Mail-Template nutzen, um anfragende Kunden darauf zu verlinken. Dies ist viel effektiver als eine Plaintext-Mail und zeigt Kunden auch, wie professionell dein Unternehmen ist.

In dieser Mail sollten relevante Buchungsinformationen sowie eine klare CTA (Call-to-Action), die direkt auf deine Webseite oder dein Buchungsformular verlinkt, Platz finden.

Email booking form for a wedding business

Buchungs-/Zahlungsbestätigung

Sobald ein Kunde gebucht hat, ist es für beide Seiten sinnvoll, eine Bestätigungsmail zu versenden. So hat der Kunde alle Informationen für seine Unterlagen, was bei der Hochzeitsplanung sehr hilfreich ist.

Hier solltest du unter anderem den Termin bestätigen und welche Produkte oder Dienstleistungen genau gebucht wurden. Zudem könntest du auch die Rechnung direkt im Anhang mitschicken. Achte hier darauf, dass deine Telefonnummer und E-Mail-Adresse einfach zu finden sind, falls der Kunde dringende Fragen hat.

Payment confirmation email for a wedding florist

Update-E-Mail

Die meisten Trauungen werden bereits Monate im Voraus geplant. Während dieser Zeit ist es sinnvoll, mit dem Paar in Kontakt zu bleiben. E-Mails sind ein guter Weg, um Kontakt aufzunehmen, wenn du wichtige Mitteilungen hast, wie z. B.:

  • Fragen zur Feier oder zur Location
  • Letzte Vorbereitungen (z. B. Meetings, Probetermine, Details, …)
  • Zahlungserinnerungen
  • Wichtige Ankündigungen (z. B. Änderungen, neue Maßnahmen, …)

Da solche Updates immer unterschiedlich sind, empfehlen wir, ein allgemeines Template mit deinem Logo zu erstellen, das du dann pro Kunde ganz einfach individuell anpassen und schnell rausschicken kannst.

Tipp: Mit Mail Designer 365 kannst du Schriftstile anlegen und diese in deinen Templates speichern. So bleiben deine Templates immer einheitlich und du musst nicht ewig nach deinen bevorzugten Schriften und Stiloptionen suchen. Einfach tippen und versenden! Erfahre mehr über Schriftstile.

Wedding update email

Feedback-Mail

Positives Feedback ist besonders für Hochzeitsunternehmen immer sehr hilfreich. Bevor sie sich für einen Dienst entscheiden, wollen die meisten Paare zuerst die Erfahrungen anderer Paare hören.

Erstelle ein E-Mail-Template, das du versenden kannst, um ehemalige Kunden um Feedback zu bitten. Ein Online-Formular auf einer Plattform wie zum Beispiel Google Formulare oder Survey Monkey ist ein einfacher Weg, wie du Feedback sammeln und auf deiner Webseite mit zukünftigen Kunden teilen kannst.

Feedback form for wedding supplier

Mehr E-Mail-Marketing Tipps für Hochzeitsunternehmen

Diese Tipps sind bei der Gestaltung von E-Mail-Templates für dein Hochzeitsunternehmen außerdem noch hilfreich …

Branding und CI

Auch Kleinunternehmen und Selbstständige haben eine Markenidentität, die in allen Mails sichtbar sein soll. Brand-Elemente, wie die Schriftart, das Farbschema, das Logo usw. sollten immer einheitlich bleiben, damit Kunden eine Verbindung zu deinem Unternehmen ziehen und ein Wiedererkennungswert gegeben ist.

Tipp: Wenn du eine Webseite hast, solltest du versuchen, deine E-Mails in dem gleichen Stil zu gestalten. So wirkt es einheitlicher, wenn Kunden über deine Webseite anfragen und später E-Mails von dir erhalten.

Weniger ist mehr

Versuche wo möglich immer, auf externe Ressourcen zu verlinken. Wenn deine Mail zu viele Inhalte hat, werden Kunden schnell überfordert. So riskierst du, dass sich potenzielle Kunden doch für ein anderes Unternehmen entscheiden.

Optimiere dein Design für mobile Geräte

Viele von uns nutzen ein Smartphone, um unterwegs E-Mails zu lesen. Wenn du ein E-Mail-Template erstellst, solltest du auf jeden Fall dafür sorgen, dass das Design auch auf mobilen Geräten perfekt aussieht. Manchmal muss zum Beispiel die Schrift- oder Bildgröße noch angepasst werden, um die Mail kompatibler zu machen.

Tipp: Wenn du ein Design in Mail Designer 365 aufbaust, erstellt die App automatisch eine mobile Version, die du separat in der Smartphone-Ansicht bearbeiten kannst.

E-Mail-Templates für dein Hochzeitsunternehmen in Mail Designer 365 erstellen

Du willst auch E-Mail-Templates für dein Hochzeitsunternehmen erstellen? Mail Designer 365 ist die beste Lösung dafür!

Erstelle per Drag & Drop ein mobil-optimiertes Layout und personalisiere deine Designs mit eigenen Bildern und Textstilen. Sobald deine Master-Templates fertig sind, kannst du sie in der App speichern und immer wieder verwenden. Die Texte und selbstverständlich auch alle Layouts kannst du jederzeit anpassen, wenn nötig. Außerdem kannst du die Mails direkt aus Mail Designer 365 heraus über deinen eigenen E-Mail-Account an Kunden versenden.

Teste Mail Designer 365 für den Mac heute kostenlos und lade dir die App herunter.

Bleib kreativ,
Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen

Starte deine kostenlose Demo und gestalte stylische E-Mail-Newsletter für dein Hochzeitsunternehmen.

Keine Kreditkarte erforderlich
OS X 10.11 – macOS Catalina

Optimiere die Kommunikation für den Schulstart in der Corona-Zeit

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Es ist wieder Schulanfang und viele stecken sicher bereits voll in der Planung für das neue Schuljahr oder Semester. Durch das Coronavirus stehen Schulen, Hochschulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen jetzt jedoch vor einer großen Herausforderung.

Ganz egal, ob deine Einrichtung wieder komplett öffnen kann oder dies nur teilweise oder auch gar nicht möglich ist – wichtig ist, dass du einen konkreten Plan und klare Regeln kommunizierst. Hierfür ist die E-Mail das perfekte Tool, denn darüber lässt sich schnell und einfach mit Studenten, Lehrern, Eltern, Behörden usw. kommunizieren.

Unten findest du nützliche Tipps für das Gestalten und Versenden von wichtigen E-Mail-Mitteilungen und für Inhalte, die dieses Jahr in deiner Back-to-School-Mail nicht fehlen dürfen.

E-Mails zum Schulstart in der Corona-Zeit

Nutze bekannte Branding-Elemente

Besonders in schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass deine Leser bei Ankündigungen eine gewisse Vertrautheit spüren und sich gut aufgehoben und sicher fühlen.

Auch, wenn eine einfache Plaintext-Mail vielleicht schneller aufgebaut wäre, sorgt eine schön gestaltete HTML-Mail dafür, dass wichtige Branding-Elemente wie z. B. dein Schul- oder Universitäts-Wappen, die Schriftart und das typische Farbschema deiner CI in der Mail vorkommen und diese so einen professionellen Eindruck macht und außerdem für Wiedererkennung sorgt.

So fühlt sich der Leser viel eher von deiner Mail und deiner Botschaft angesprochen.

Plain text email announcement for schools and universities HTML email announcement for schools and universities

Die Texte formatieren

Die Schulen und Universitäten, die in der aktuellen Zeit wieder öffnen, müssen neue Regeln und Sicherheitsmaßnahmen aufstellen. Eine E-Mail ist der perfekte Weg, um diese Neuerungen an Studenten, Kollegen und Eltern zu kommunizieren.

Entscheide dich zum Beispiel für ein Listenlayout, um die wichtigsten Änderungen übersichtlich darzustellen. So kannst du sicherstellen, dass nichts Wichtiges übersehen wird.

Using a list layout in a back to school email

Eine Liste vermittelt schnell und effektiv die wichtigsten Inhalte deiner Mail.

Tipp: Mail Designer 365 bietet diverse Stil-Optionen für Listen, die du anwenden kannst, um wichtige Informationen hervorzuheben.

Außerdem ist es wichtig, geeignete Stiloptionen für deinen E-Mail-Text zu wählen, damit er sich klar und verständlich lesen und erfassen lässt. Nachdem du dich für eine passende Schriftart entschieden hast, kannst du die Größe, Schriftstärke, Zeilenhöhe und die Abstände optimieren.

Zum Beispiel kann es an manchen Stellen Sinn machen, bestimmte Wörter mit kursiver oder fetter Schrift zu betonen:

Using text formatting in an email design for back to school announcements

Die Hervorhebungen sorgen für klare und auffällige Headlines.

Auf weiterführende Informationen verlinken

Damit deine E-Mail nicht zu sehr mit Informationen und Text geflutet wird, ist es effektiver, auf zusätzliche Ressourcen zu verlinken.

Du hast neue Richtlinien für den Sport-Unterricht eingeführt? Anstatt diese detailliert zusammen mit deinen anderen Inhalten aufzulisten, kannst du einfach einen Link einbauen, um auf eine andere Seite oder ein anderes Dokument zu verlinken, wo genauere Details nachgelesen werden können.

So lenken diese Informationen nicht von der Kernbotschaft der Mail ab.

Verlinken – so geht’s:

Neben normalen Text-Links ermöglicht es dir Mail Designer 365, stylische Buttons und Störer zu erstellen. Diese kannst du verwenden, um deine Leser auf weitere nützliche Informationen hinzuweisen:

Creating a button in an email design for schools and universities

Ein Button, der direkt auf weitere Ressourcen verlinkt, sieht in deiner Mail viel besser aus als eine Flut von Text und Informationen.

Erfahre mehr über Buttons und Störer…

Dein Design für mobile Geräte optimieren

Die große Mehrheit von uns nutzt ihre Handys, um unterwegs E-Mails zu lesen – so auch deine Studenten und Mitarbeiter!

Um sicherzustellen, dass deine Mail auch auf Smartphones perfekt wirkt, empfehlen wir, dass du dein Design für mobile Geräte optimierst.

Mail Designer 365 erstellt automatisch eine mobile Version deines Designs, die du dann noch nach Belieben anpassen kannst. Dabei kannst du zum Beispiel separate Text-Styles für die mobile Version anlegen oder einzelne Blöcke ausschließlich in der Mobilversion anzeigen lassen, um exklusive Inhalte, wie z. B. App-Download-Links nur für Smartphone-User anzeigen zu lassen:

Creating a mobile optimized back to school email

Optimiere dein Design für Smartphones, um Inhalte nur in der Mobilversion anzeigen zu lassen.

Schulanfangs-E-Mails in Mail Designer 365 erstellen

Wir hoffen, diese Tipps sind dir dieses Jahr bei der Gestaltung deiner E-Mail-Ankündigungen für deine Schule, Hochschule oder Universität eine Hilfe.

Wenn du Interesse hast, die E-Mail-Kommunikation für deine Bildungseinrichtung zu verbessern, bietet dir Mail Designer 365 alles, was du brauchst – inklusive E-Mail-Templates für die Bildungsbranche:

Mail Designer 365 email templates for education

Du nutzt Mail Designer 365 noch nicht? Lade die App kostenlos herunter, um E-Mail-Templates und unzählige Design-Tools, die für Anwender aus der Bildungsbranche besonders nützlich sind, zu entdecken.

Bleib kreativ,

Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen

Starte deine kostenlose Demo und gestalte stylische E-Mail-Newsletter für deine Schule, Hochschule oder Universität auf deinem Mac.

Keine Kreditkarte erforderlich
OS X 10.11 – macOS Catalina

E-Mail-Marketing-Tipps für Schulen und Universitäten

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Die E-Mail stellt einen flexiblen Kommunikationskanal dar, der Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen zahlreiche Möglichkeiten bietet. Mit effektivem E-Mail-Marketing hast du rund um die Uhr schnellen und direkten Kontakt zu deiner Zielgruppe.

Unter anderem sind übersichtlichere interne Newsletter, die gezieltere Vermarktung deiner Schule oder Universität und langfristigerer Kontakt zu Absolventen nur einige Beispiele, wie dein Institut von dem Gebrauch von E-Mails profitieren kann.

In dieser Anleitung zeigen wir dir alles, was du brauchst, um eine erfolgreiche E-Mail-Strategie für dein Bildungsinstitut aufzubauen.

Warum lohnt sich E-Mail-Marketing für meine Schule?

Neben großen Ersparnissen hinsichtlich der Druckkosten, bietet dir die E-Mail einen modernen und einfachen Weg, um die Kommunikationsstrategie für deine Bildungseinrichtung zu optimieren.

Des Weiteren stellt die E-Mail in einer Welt, in der Schüler (und natürlich auch Lehrer!) ständig auf ihre Smartphones schauen, einen direkten Weg zu Studenten, Schülern und dem Kollegium, sowie zu Interessenten und Bewerbern dar.

Welche E-Mails kann meine Schule, Hochschule oder Universität versenden?

Beim Stichwort „E-Mail-Marketing“ denkt man oft nur an werbliche Verkaufsmails. In der Tat bietet eine E-Mail jedoch viel größeres Potential als moderne Informationsquelle für Lehrer, Studenten, Absolventen oder Studieninteressierte.

Hier sind einige Ideen für E-Mails, die du versenden kannst, um deine interne wie auch externe Kommunikation zu verbessern.

Newsletter

Viele Schulen und Universitäten erstellen bereits Newsletter in Papierform oder eine Zeitschrift für Mitarbeiter, Studenten, Eltern, Schulbehörden usw.

Ein Wechsel von traditionellen Printmedien auf E-Mail-Newsletter ermöglicht es dir, weiterhin deine aktuellsten Neuigkeiten und Updates zu teilen und gleichzeitig jedoch hohe Druckkosten zu vermeiden und so auch noch was für die Umwelt zu tun.

Email newsletter for schools or universitiesWillkommens-Mail

Ob du zum Beginn des Schuljahres oder Semesters deine neuen Schüler und Studenten begrüßen möchtest oder bestimmte Informationen mit neuen Austauschstudenten teilen willst – gestalte eine informative Willkommens-Mail.

So finden Neuankömmlinge auf einen Blick alles, was sie brauchen, um sich in deiner Schule oder Universität wohlzufühlen und zurechtzufinden.

Student orientation email for colleges and universities

Feedback-Mails

Feedback ist für jede Bildungseinrichtung wertvoll. So kannst du besser einschätzen, wie es deinen Studenten geht, wie sie deinen Kurs finden und was noch verbessert werden könnte.

Verabschiede dich von gedruckten Feedback-Blättern, die oft in den Tiefen der Tasche verschwinden und versende stattdessen eine praktische, anonyme E-Mail-Umfrage, indem du Google Formulare (oder ein ähnliches Tool) nutzt, um einen Fragebogen in deiner Mail zu verlinken.

Feedback email for teachers and lecturers.Werbliche Mails

Obwohl die E-Mail eine sehr gute Informationsquelle für Schulen und Universitäten ist, kann sie genauso effektiv verwendet werden, um dein Institut bei potenziellen zukünftigen Studenten und Interessenten zu vermarkten.

Nutze eine E-Mail, um zum Beispiel einen Tag der offenen Tür anzukündigen, Studienangebote zu kommunizieren oder Informationen über aktuellste Forschungen oder andere Erfolge zu veröffentlichen.

So sorgst du dafür, dass sich deine Universität oder Schule von anderen Bildungseinrichtungen abhebt.

Open day email invitation for universities and collegesAbsolventen

Viele Schulen und Universitäten betreiben erfolgreiche Programme für ehemalige Studenten und Schüler. Dies ist ein guter Weg, um den Ruf deiner Bildungseinrichtung durch positive Empfehlungen und Success Stories aufzupolieren.

Viele Universitäten nutzen hierfür Postbriefe, obwohl diese Option nicht sehr zuverlässig ist, da junge Absolventen nach ihrem Abschluss oft ihren Wohnort wechseln. Aus diesem Grund kommt deine Nachricht per E-Mail viel sicherer an und du kannst so den Kontakt zu ehemaligen Studenten aufrechterhalten.

Alumni outreach email for universities and schools

E-Mails für eine Bildungseinrichtung erstellen: Unsere Top-Tipps

Mit einem E-Mail-Creator wie Mail Designer 365 kannst du innerhalb von Minuten professionelle E-Mail-Templates für deine Schule, Hochschule oder Universität erstellen. Gestalte ein eigenes Design oder wähle eine Designidee aus unserer Sammlung und passe diese an deine Bedürfnisse an – Mail Designer 365 bietet einige kreative Vorlagen für die Bildungs-Branche.

Hier sind Tipps, die du dabei beachten solltest …

Branding

Jede E-Mail, die du für dein Institut versendest, sollte deinen Branding-Richtlinien entsprechen. So erkennen deine Empfänger auch direkt den Absender und es wirkt sehr professionell, wenn alle Materialien deiner Einrichtung vom Erscheinungsbild her zusammenpassen.

Füge als erstes dein Schul- oder Universitätswappen oder -Logo ins Design ein, es sollte gut sichtbar sein. Der E-Mail-Header ist ein guter Platz dafür. Außerdem solltest du auch versuchen, generell auf eine Einheitlichkeit im Design zu achten, so sollten z. B. die Schriftart und das Farbschema stets dem CI deiner Einrichtung entsprechen.

Tipp: In Mail Designer 365 kannst du z. B. den Header-Block mit deinem Wappen oder Logo unter „Meine Layoutblöcke“ speichern, um ihn auch in zukünftigen Designs wieder genau so nutzen zu können.

University logo in an email designLayout

Insbesondere, wenn du deinen Lesern viele Information vermitteln musst, ist es wichtig, dass du dich für ein klares Layout entscheidest. Das sorgt für eine bessere Übersichtlichkeit und die nötigen Informationen werden schneller gefunden.

Achte auf eine ausgewogene Mischung von Text und Bildern und nutze Abstandsblöcke und Überschriften, um die Inhalte der Mail zu gliedern.

Tipp: Mail Designer 365 bietet eine große Auswahl an Layoutoptionen, wie z. B. mobil-optimierte Tabellenlayouts, die du verwenden kannst, um wichtige Informationen übersichtlicher darzustellen.

Email with table layout for universities and collegesAnsprache & Stil

Beim Erstellen deiner Mails ist es auch sinnvoll, über deine Zielgruppe nachzudenken. So kannst du feststellen, welche Ansprache du in deinem Text verwenden musst und ob ggf. weitere Stil-Elemente, wie z. B. Grafiken und Störer, auch noch benötigt werden.

Wenn du E-Mails für junge Leute (z. B. Abiturienten oder Studenten) schreibst, kannst du in der Regel eine etwas umgangssprachlichere Ansprache und einen lockereren Stil wählen und beispielsweise GIFs, Memes und Emojis nutzen.

Wenn du jedoch eine Mail z. B. an Eltern oder Schulbehörden versenden möchtest, solltest du dich natürlich besser für eine formale Ansprache entscheiden und ein schlichteres Design verwenden, um erstens nicht von der Botschaft abzulenken und zweitens Seriosität zu vermitteln.

Fun email newsletter for studentsCall-to-Action

Eine Call-to-Action (CTA) sorgt dafür, dass der Leser punktgenau auf seine nächsten Schritte hingeführt wird, wenn er deine Mail liest. Hier sind einige Beispiele von CTA-Links, die du auch in deinen E-Mails nutzen könntest:

  • Jetzt anmelden (für einen Kurs/eine Vorlesung/eine Exkursion/Studienhilfe/…)
  • Tickets kaufen (für eine Veranstaltung/ein Fußballspiel/…)
  • Herunterladen (eBook/Anleitung/Arbeitsblatt/Stundenplan/…)
  • Ansehen (Video-Vorlesung/Webinar/…)
  • Feedback geben
  • Folgen (auf Twitter/Instagram/Facebook/…)

Wenn du eine CTA ausgewählt hast, solltest du darauf achten, dass sie im Design sehr zentral und auffällig platziert ist und dass der Text im Button kurz und prägnant ist.

Call to action button in a university emailDirekt mit E-Mail-Marketing loslegen

Wir hoffen, diese Anleitung war nützlich für dich und du kannst unsere Tipps für deine eigene E-Mail-Strategie nutzen. Das E-Mail-Marketing ist ein wichtiges Tool für die Bildungsbranche und kann einfach und günstig eingesetzt werden:

  1. Öffne die Mail Designer 365 App (Du hast noch keinen Mail Designer 365 Plan? Starte deine kostenlose Demo!)
  2. Nutze eines unserer Templates für Schulen und Universitäten oder erstelle von Grund auf ein eigenes Design.
  3. Versende fertige Designs direkt aus der App heraus über deinen eigenen E-Mail-Account oder exportiere sie zu deinem bevorzugten E-Mail-Dienst, um sie an eine größere Zielgruppe zu schicken

Bleib kreativ,

Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen

Starte deine kostenlose Demo und gestalte stylische E-Mail-Newsletter für deine Schule, Hochschule oder Universität auf deinem Mac.

No credit card required
OS X 10.11 – macOS Catalina

Anleitung für erfolgreiches E-Mail-Marketing in der Immobilien-Branche

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Da der Immobilien-Markt eine der weltweit größten Branchen ist, ist es essenziell, dass dein Unternehmen eine gute Wirkung auf Kunden hat und sich von der Konkurrenz abhebt. Teure Werbebroschüren, Prospekte und Druckmedien gehören längst der Vergangenheit an. Heutzutage muss die Kommunikation zum Kunden direkt und gezielt stattfinden, um Aufmerksamkeit zu gewinnen.

In dieser Anleitung zeigen wir dir die wichtigsten Aspekte des E-Mail-Marketings in der Immobilien-Branche. Lies weiter, um Best-Practice-Tipps, E-Mail-Inspirationen und vieles mehr zu entdecken.

Warum lohnt sich E-Mail-Marketing für meine Immobilienagentur?

Es gibt viele Gründe, warum das E-Mail-Marketing für Immobilienagenturen eine gute Werbemöglichkeit ist. Im Vergleich zu anderen Methoden ist das E-Mail-Marketing kosteneffektiv und einfach umzusetzen.

Des Weiteren stellt die E-Mail in einer Welt, in der wir ständig auf unsere Smartphones schauen, einen direkten Weg zu Bestands- sowie eventuellen Neukunden dar.

Ideen für Immobilien-Mails

Bei dem Aufbau einer E-Mail-Marketing-Strategie für dein Unternehmen gibt es unzählige Möglichkeiten. Hier sind einige Ideen für Immobilien-Mails, die auch für dein Unternehmen sinnvoll sein könnten …

Willkommens-Mail

Stelle Neukunden dein Unternehmen mit einer stylischen Willkommens-Mail vor. Begrüße sie mit einer freundlichen und einladenden Ansprache und vergiss nicht, deine aktuellsten Angebote in die Mail mit aufzunehmen.

Welcome email for real estate agencies

Neue Angebote

Präsentiere deine aktuellsten Immobilienangebote in einem regelmäßigen Newsletter und halte deine Kunden immer auf dem Laufenden.

Listing email for real estate agentsEinladungen zu Besichtigungsterminen

Versende eine freundliche Mail, um Käufer und Mieter zu kommenden Besichtigungsterminen einzuladen.

Open house invitation for real estate agentsEmail-Digests und Tipps-Newsletter

Stelle deine Kenntnisse unter Beweis, indem du Artikel und Blogbeiträge in einem regelmäßigen E-Mail-Newsletter zusammenfasst und teilst. Ein Tipps-Newsletter ist auch ein guter Weg, um nützliche Tipps und Ideen mit Erstkäufern sowie mit Verkäufern, die noch neu in der Immobilienwelt sind, zu teilen.

Real estate email newsletter ideaNachfasser-Mails

Baue nach einem Besichtigungstermin oder nach erfolgreicher Transaktion das Verhältnis zu deinen Kunden weiter aus, indem du eine freundliche Nachfasser-Mail versendest. Dies ist auch eine gute Möglichkeit, um Kunden höflich um Feedback oder eine Weiterempfehlung zu bitten.

Buyer feedback request email for real estateE-Mail-Templates für die Immobilien-Branche erstellen: So geht’s

Du hast einige Ideen für Templates, die du für dein Unternehmen gebrauchen könntest und willst direkt damit loslegen? Mit einem Drag & Drop-Tool wie Mail Designer 365 kannst du professionelle E-Mail-Templates für dein Unternehmen gestalten – innerhalb von Minuten. Nutze entweder ein fertiges Template oder gestalte ein eigenes Design von Grund auf.

Hier sind einige Best Practice-Tipps, die du dabei beachten solltest…

CI-Konformität

Als Erstes solltest du daran denken, dein Logo und deinen Firmennamen klar und gut sichtbar im E-Mail-Header zu positionieren. So wirkt deine Mail professionell und Kunden erkennen dich sofort als Absender.

Insbesondere in der Immobilienbranche ist es wichtig, dass Kunden dein Unternehmen als erfahren und vertrauenswürdig einstufen, damit sie dir und deiner Agentur auch beim Kauf/Verkauf ihrer Immobilie voll vertrauen können. Falls professionelle Team-Fotos vorhanden sind, könntest du diese ebenfalls in der Mail verwenden, damit deine Kunden eine persönliche Verbindung zu deinem Team bekommen.

In Mail Designer 365 kannst du einen professionellen Header-Block für deine Firma erstellen und für zukünftige Designs abspeichern. So kannst du sicherstellen, dass deine Mails immer CI-konform und einheitlich bleiben:

Einen Layoutblock in Mail Designer 365 abspeichern

E-Mail-Layout

Dein E-Mail-Layout entscheidet darüber, wie gut wichtige Informationen an deine Kunden vermittelt werden. Dies ist besonders relevant, wenn du z. B. neue Angebote ankündigen oder ein bestehendes Angebot aktualisieren willst.

Daher solltest du ein übersichtliches Layout wählen, damit das Lesen des Inhalts leicht fällt und er schnell erfasst werden kann.

Tipp: Weniger ist oft mehr – das gilt auch für deine Layouts. Erstmal müssen nur die wichtigsten Punkte zu jeder Immobilie aufgelistet werden, um das Interesse des Kunden zu wecken. Du kannst dann von deiner Mail aus auf die komplette Anzeige verlinken.

In Mail Designer 365 steht dir eine Vielzahl an Layoutoptionen zur Verfügung. Nutze das Tabellen-Tool, um neue Immobilienangebote in einem mobil-optimierten Tabellenlayout darzustellen oder wähle einen Kombi-Layoutblock, um ein Angebot im Detail zu präsentieren.

Property listing table for real estate emails

Ein Tabellenlayout ist eine gute Möglichkeit, um Kunden eine klare Übersicht über deine aktuellsten Angebote zu geben.

Call-to-Action

Die Call-to-Action (CTA) ist das wichtigste Element deiner Mail, denn sie bringt den Leser zu seiner nächsten Handlung.

Wenn du dich für eine CTA entschieden hast, solltest du diese mittels eines auffälligen Buttons prominent darstellen. Nutze eine Farbe, die sich gut vom Hintergrund abhebt, in Kombination mit einem kurzen, klaren Text.

Hier sind ein paar typische Beispiele für CTAs in Immobilien-Mails:

  • Kontakt aufnehmen
  • Rückruf anfragen
  • Anfrage schicken
  • Jetzt anmelden (z. B. für eine Besichtigung)
  • Rezension schreiben
Call to Action button in a real estate email

Eine auffällige CTA hilft dir, den Leser auf deine Angebote aufmerksam zu machen.

Bilder, Grafiken und Störer

Hochwertige Bilder gehören in jede E-Mail – vor allem in der Immobilien-Branche. Der erste Eindruck ist wichtig und nur die besten Bilder werden deine Kunden überzeugen und sie auf deine Webseite bringen.

Wähle die effektivsten Bilder für deine Mail aus und integriere sie in dein Layout. Verwende einen Störer, um besonders wichtige Informationen im Design nochmals besonders hervorzuheben.

Mail Designer 365 bietet eine große Auswahl an Grafiken und Formen, mit denen du auffällige Störer für deine E-Mail-Designs erstellen kannst. Nutze diese, um Leser auf neue Immobilien, Preissenkungen sowie weitere Informationen aufmerksam zu machen:

Eye-catchers and badges in a real estate email

Füge Störer und Badges ins Design ein, um wichtige Informationen effektiver darzustellen.

Kontakt-Informationen

Bei Fragen oder Anliegen müssen deine Kunden die Möglichkeit haben, dich zu erreichen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass deine Kontaktinformationen in der E-Mail gut ersichtlich sind.

Finde einen passenden Platz und füge deine Kontaktdaten (wie z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Postanschrift usw.) in die Mail ein, damit Kunden nicht erst lange danach suchen müssen. Wie bei allen Layoutblöcken, kannst du diesen Block dann abspeichern und in zukünftigen Designs immer wieder verwenden.

Direkte Mailto- und Telefon-Links sind sehr praktisch, um Kunden direkt aus der Mail heraus Zugang zu deinem Unternehmen zu geben. In Mail Designer 365 kannst du bei Mailto-Links sogar bereits eine Nachricht und einen Betreff vorausfüllen, um den Prozess schneller und einfacher für den Kunden zu machen:

Inserting a direct mailto link in a real estate email

Mailto-Links ermöglichen deinen Kunden direkt aus der Mail heraus den Kontakt zu deinem Unternehmen.

Heute mit einer E-Mail-Marketing-Strategie für deine Immobilienagentur loslegen

Wir hoffen, diese Anleitung war nützlich für dich und du wirst diese Tipps für deine eigene Marketing-Strategie nutzen. E-Mail-Marketing ist ein wichtiges Tool für die Immobilien-Branche und kann einfach und günstig eingesetzt werden:

  1. Öffne die Mail Designer 365 App (Du hast noch keinen Mail Designer 365 Plan? Starte deine kostenlose Demo!)
  2. Nutze eines unserer Immobilien-Templates oder erstelle von Grund auf ein eigenes Design.
  3. Versende fertige Designs direkt aus der App heraus über deinen Firmen-E-Mail-Account oder exportiere sie zu deinem bevorzugten E-Mail-Dienst, um sie an eine größere Zielgruppe zu schicken

Bleib kreativ,

Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen

Starte deine kostenlose Demo und gestalte stylische E-Mail-Newsletter für dein Unternehmen auf deinem Mac.

Keine Kreditkarte erforderlich
OS X 10.11 – macOS Catalina

Eine Willkommens-E-Mail Serie für dein Unternehmen gestalten

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Der erste Eindruck ist oft entscheidend und die Art, wie dein Unternehmen Neukunden begrüßt, spielt dabei eine sehr große Rolle. Eine Strategie für deine Willkommens-Mails zu entwickeln ist besonders wichtig, weil das dafür sorgt, dass du direkt von Anfang an ein gutes Verhältnis zu deinen Kunden aufbaust.

In dieser Anleitung zeigen wir dir die wichtigsten Schritte, die deine Kunden während der Startphase durchlaufen, sowie einige tolle Beispiele von Willkommens-Mails, die uns besonders gut gefallen.

How to create a welcome email series for your business

Inhalte:

Was ist eine Willkommens-E-Mail Serie?

Eine Willkommens-E-Mail Serie ist eine automatisierte Serie von Mails, die an Neukunden verschickt werden – erstens, um sie zu begrüßen und zweitens, um auf eine bestimmte Handlung hinzuweisen (z. B. den Kauf eines Produkts).

Einfach veranschaulicht ist deine Willkommens-E-Mail Serie im Prinzip wie ein Kellner im Restaurant: Wenn du ankommst, wirst du direkt vom Kellner begrüßt und zu deinem Platz gebracht. Danach wirst du auf die Speisekarte hingewiesen und bekommst weitere Add-Ons angeboten. Während deines Aufenthaltes kümmert er sich auch darum, dass du dich wohl fühlst und alles hast, was du brauchst.

Arten von Willkommens-E-Mail Serien

Als Erstes solltest du dir überlegen, was das Ziel für deine Willkommens-Kampagne ist. Deine ausgewählte CTA (Call-to-Action) hilft dir dann, deine Willkommens-Mail-Serie entsprechend zu strukturieren und die bestmöglichen Inhalte zu erstellen.

Hier sind einige typische Beispiele von Willkommens-Mail Serien, die du vielleicht schon kennst:

Verkaufsbasierte Willkommens-Serien

Diese Art von Willkommens-E-Mails ist sehr häufig – insbesondere bei Modehäusern und Onlineshops. Die CTA bezieht sich meistens auf den Verkauf und das Ziel ist es, Neukunden zu überzeugen, ihre erste Bestellung zu machen.

In solch einer Willkommens-Serie werden oft neue Produkte beworben und coole Rabatte und Aktionen angeboten. In diesem Beispiel von ASOS werden Neukunden durch eine exklusive 10% Aktion zum Shoppen verführt.

Email welcome offer by ASOS

Ein 10% Rabatt hilft ASOS, Neukunden direkt auf ihre Webseite zu bringen.

Email subject line in welcome email by ASOS

Hier sorgt auch ein effektiver Betreff dafür, dass sich der Leser direkt angesprochen fühlt.

Informative Willkommens-Mails

Neukunden über das jeweilige Produkt oder den jeweiligen Dienst zu informieren ist natürlich auch häufig das Ziel von Willkommens-Mails. Solche Inhalte können zum Beispiel als Tutorial geliefert werden, um neuen Nutzern alle nötigen Informationen zu geben, die sie für den Start brauchen.

Onboarding email by Webflow

Diese Onboarding-Mail von Webflow zeigt neuen Usern, wie sie mit dem Tool loslegen können.

Alternativ kannst du deine Willkommens-Mails auch nutzen, um neu registrierten Kunden mehr Informationen über dein Unternehmen und deine Leistungen zu geben. Zum Beispiel könnte eine Wohltätigkeitsorganisation neuen Unterstützern durch Geschichten und Statistiken zeigen, wie gespendetes Geld verwendet wird.

Welcome email by Be My Eyes charity

Nutze deine Willkommens-Mail Serie, um neue Kunden über deine Organisation und deine Leistungen zu informieren.

Interaktive Willkommens-Serien

Es gibt viele Unternehmen, für die es nicht nur um den Verkauf geht. Für Firmen, die z. B. einen Dienst oder ein Tool anbieten, ist es natürlich wichtig, dass Neukunden das Produkt nutzen und ausprobieren, um von seinen Vorteilen profitieren zu können.

Generell wird Kunden ein Schritt-für-Schritt-Workflow gezeigt, damit sie möglichst schnell und unkompliziert lernen, wie alles funktioniert.

Welcome email by Glassdoor

Diese Willkommens-Mail zeigt neuen Nutzern, wie sie in 3 Schritten mit Glassdoor loslegen können.

Welcome email by Goodreads

In diesem Beispiel erklärt das Goodreads Team Schritt für Schritt, wie der Service funktioniert.

Was gehört in eine Willkommens-E-Mail?

Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Ziele für seine Willkommens-E-Mail Serie und aus diesem Grund variiert auch die Strategie von Firma zu Firma stark. Abhängig von den Zielen und dem erwünschten Neukunden-Erlebnis unterscheiden die Kampagnen sich oft in Dauer, Intensität, Inhalten und CTA.

Hier sind einige typische Beispiele von Mails, wie sie viele Firmen versenden:

Opt-in / Verifizierung

Seit der Einführung der DSGVO ist das Double-Opt-In jetzt für viele Unternehmen ein notwendiger Teil der E-Mail-Strategie.

Eine Verifizierungs-Mail zu schicken hilft dabei, deinen E-Mail-Verteiler vor Spam-Bots zu bewahren und stellt zudem sicher, dass neu angemeldete Kontakte deine Mails wirklich empfangen wollen.

Opt in email by Product Hunt

Diese schlichte Verifizierungs-Mail von Product Hunt erfüllt ihren Zweck und ist gleichzeitig CI-konform.

Wann soll ich verschicken? Du solltest deine Verifizierungs-Mail so schnell wie möglich nach der Anmeldung verschicken, damit der Kunde sofort weitermachen kann und in der Zwischenzeit nicht schon wieder vergessen hat, dass er sich registriert hat.

Willkommens-Mail

Diese Mail ist der erste entscheidende Kontaktpunkt zum neuen Kunden und bestimmt die Richtung der restlichen Mails der Serie. Bedanke dich bei Neukunden und weise sie dann mittels einer klaren CTA auf die relevantesten Links und Informationen hin, damit klar ist, was sie als Nächstes tun sollen.

Actionable welcome email by Zoom

Diese Willkommens-Mail von Zoom ist effektiv, weil sie den Kunden nochmal an die Bedingungen seines Plans erinnert und die ersten Schritte klar aufzeigt.

Superdry welcome email

Superdry schreibt als erstes ein kurzes Dankeschön und bietet dann eine Übersicht über die diversen Mails und Angebote, die auf den Kunden warten.

Wann sollte ich versenden? Die erste Willkommens-Mail solltest du sehr bald nach der Verifizierung schicken. So kannst du sicherstellen, dass der Kunde dein Unternehmen noch im Kopf hat.

Segmentierung

E-Mail-Segmentierung ist ein wichtiger Aspekt deiner E-Mail-Marketing-Strategie, weil sie dafür sorgt, dass deine E-Mails immer an die optimale Zielgruppe verschickt werden.

Du kannst deine Willkommens-E-Mail Serie auch nutzen, um mehr über deine Kunden zu erfahren.

Erstelle eine Mail, die du an Neukunden schickst, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre persönlichen Daten (wie z. B. Alter, Wohnort, Geschlecht, Interessen usw.) und E-Mail-Präferenzen zu hinterlegen und zu aktualisieren. So kannst du sie einfacher einer passenden Zielgruppe zuordnen und ihnen in Zukunft gezielt Mails schicken, die für sie wirklich relevant sind.

Welcome email by Britannica

Diese Willkommensmail von Britannica ist sehr hilfreich für die spätere Zielgruppen-Einteilung.

New customer survey from a welcome email by Britannica

Ein einfacher Fragebogen gibt dir alle Informationen, die du über den neuen Kunden und seine Präferenzen wissen möchtest.

Wann soll ich versenden? Sende diese Mail einige Tage nach der ersten Willkommens-Mail, damit deine Kunden nicht zu viele Mails auf einmal bekommen. Länger zu warten ist aber auch nicht ideal, weil dein Unternehmen noch in frischer Erinnerung des Kunden sein sollte.

Call-to-Action-Mail

Nutze die nächste Mail, um deine Kunden direkt auf deine wichtigste CTA hinzuweisen. Das sollte natürlich der für dich optimale nächste Schritt sein. Mögliche Beispiele sind:

  • Ein Produkt in deinem Onlinestore zu kaufen
  • Ein Video anzuschauen
  • Einen neuen Blog-Beitrag zu lesen
  • Ein Rezept auszuprobieren
  • Den Dienst weiterzuempfehlen

Diese Mail sollte über interessante Texte, auffällige Grafiken und einen effektiven Betreff verfügen, damit sie für deine Kunden so verlockend wie möglich ist.

Hubspot action email in welcome email series

Diese Onboarding-Mail von HubSpot informiert Kunden über exklusive Tutorials, die sie während der gratis Probezeit ansehen können.

 

Welcome email promotion by Riley

Riley bietet Neukunden einen $25 Rabatt, um sie auf den Onlinestore zu locken.

Wann soll ich versenden? Gib deinen Kunden ein paar Tage Zeit, um sich erst mal alles alleine anzuschauen. Wenn sich bis dahin noch nichts getan hat, kannst du diese Mail als Erinnerung rausschicken.

Feedback Mail

Es ist oft sinnvoll, neuen Nutzern die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken und Feedback bezüglich ihrer Erfahrungen mit deinem Produkt zu äußern.

Insbesondere für Unternehmen, die eine Demo oder gratis Probezeit anbieten, ist es hilfreich, frühzeitig Feedback zu bekommen, um mögliche Probleme und Fragen schneller zu klären.

Wenn du viele Fragen an deine neuen Kunden hast, kannst du in der Mail auf eine Umfrage verlinken. Alternativ kann es auch oft ausreichen, in der Mail die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer deines Support Teams anzugeben, damit der Kunde weiß, dass und wie er jemanden erreichen kann.

Feedback email in welcome email series by NOW TV

NOW TV bietet Neukunden die Chance, schon während der Probezeit über eine Umfrage ihr Feedback zu geben.

Wann soll ich versenden? Wenn du eine Demo anbietest, solltest du die Feedback-Mail eher erst kurz vor Ende der Probezeit schicken. So haben Neukunden die Gelegenheit, das Produkt erst mal zu testen, damit sie dann auch schon eine Meinung dazu haben, wenn deine Mail kommt.

Es ist wichtig zu bedenken, dass eine Willkommens-Mail Serie immer unternehmensspezifisch ist, und dass es nicht nur einen einzigen richtigen Weg gibt. Vielleicht gibt es noch weitere Mails, die du als Teil deiner Willkommens-Serie schicken möchtest, die wir in diesem Artikel jedoch nicht erwähnt haben.

Hier sind noch einige Beispiele, die für manche Firmen auch relevant sein könnten:

  • Empfehlungsmail – der Kunde empfiehlt das Produkt weiter und bekommt dafür einen Rabatt oder anderen Anreiz
  • Zusatzverkauf – du schlägst weitere Produkte/Upgrade-Optionen vor, die den Kunden auch interessieren könnten
  • Plattform-Promotion – du machst den Kunden auf deine anderen Plattformen aufmerksam (z. B. auf deinen Blog, deine Instagram-Seite, YouTube Kanal usw.)
  • Zeitdruck aufbauen (z. B. Probezeit läuft bald ab, letzte Chance, um deinen Rabatt zu nutzen usw.)

Eine Willkommens-E-Mail Serie für dein Unternehmen gestalten

Eine automatisierte Willkommens-E-Mail Serie für dein Unternehmen zu gestalten ist viel einfacher als es sich anhört. Du brauchst dafür nur einige aufeinander aufbauende, wirkungsvolle E-Mail-Templates sowie Zugang zu Marketing-Automatisierungs-Tools.

Mail Designer 365 bietet dir eine große Auswahl an HTML E-Mail-Templates, die du mühelos für deine automatisierten Kampagnen anpassen kannst. Der Drag & Drop-Editor macht es auch ganz einfach, eigene E-Mail-Templates innerhalb von Minuten aufzubauen – ganz ohne Coding!

Welcome email template in Mail Designer 365

Entdecke eine große Auswahl an Design-Tools in Mail Designer 365, um effektive Templates für deine Willkommens-Mail Serie zu erstellen.

Sobald du deine Templates erstellt hast, kannst du sie direkt zu Mailchimp, Campaign Monitor oder Direct Mail exportieren oder auch als HTML-Datei, um sie mit deinem gewünschten E-Mail-Versanddienst oder deiner Marketing-Plattform zu benutzten.

Hier sind einige beliebte Dienste, die mit Mail Designer 365 kompatibel sind:

  • SendinBlue
  • ActiveCampaign
  • SendGrid
  • Customer.io
  • Drip

Du hast noch keinen Mail Designer 365 Plan? Registriere dich heute kostenlos, um alle Templates und Vorteile zu entdecken.

Bleib kreativ,

Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos anmelden und zum Designer werden!
Sign up
What to include in your email disclaimer - best practice guide

Einen rechtskonformen E-Mail Disclaimer schreiben – so geht’s

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Sogar die erfahrensten E-Mail-Marketer lassen sich schnell von dem Begriff „E-Mail-Disclaimer“ abschrecken. In der Tat ist es aber viel weniger kompliziert, einen korrekten Disclaimer zu schreiben, als man denkt.

In dieser Anleitung zeigen wir dir die Basics für E-Mail-Disclaimer, damit du dir bei deiner nächsten Mail keine Sorgen mehr machen musst.

Inhalte:

Was ist ein E-Mail-Disclaimer?

Beim E-Mail-Disclaimer handelt es sich um einen kurzen Textabschnitt, der sich in der Regel etwas abseits des eigentlichen Inhalts der Mail im E-Mail-Footer befindet. Er ist einer der wichtigsten Aspekte der Mail, da er dein Unternehmen vor rechtlichen Problemen schützt und deinen Empfängern gleichzeitig notwendige Informationen zur Verfügung stellt.

Die Gesetze bezüglich der Pflichangaben eines E-Mail-Disclaimers unterscheiden sich je nach Land. Aus diesem Grund ist es wesentlich, dass du dich gut vorbereitest und genau darüber bescheid weißt, welche Informationen in deinem Land vorausgesetzt werden. Fehlende Informationen können zu einer Geldstrafe führen.

Internationale Gesetze für E-Mail-Disclaimer

Unten findest du eine kurze Zusammenfassung der E-Mail-Disclaimer Gesetze in deinem Land.

E-Mail-Disclaimer in den USA

Seit dem CAN SPAM Act (2003) müssen alle Unternehmen, die Marketing-Mails verschicken, bestimmte Informationen in den Disclaimer schreiben. Dazu gehört die Postanschrift des Absenders sowie ein klarer Abmelde-Link.

Weitere Informationen dazu findest du hier.

Hier ist ein Beispiel von Bed, Bath & Beyond:

Email disclaimer by Bed, Bath & Beyond

E-Mail Disclaimer in der EU

EU-Richtlinien besagen, dass alle werblichen Mails einen Standard-Disclaimer enthalten müssen, der wiederum folgende Informationen beinhaltet:

  • Firmenregistrierungs-Nummer
  • Ort der Registrierung
  • Registrierte Firmenadresse

Neben diesen Informationen werden jedoch in einzelnen Ländern noch zusätzliche Details benötigt. Daher ist wichtig, dass du dich umfassend über die Richtlinien in deinem Land informierst.

In Deutschland wird zum Beispiel vorausgesetzt, dass in jeder E-Mail die folgenden Pflichtangaben im Disclaimer zu finden sind:

  • Firmenname und Unternehmensrechtsform
  • Sitz des Unternehmens
  • Handelsregister-Nummer
  • Registergericht
  • Angaben zu den Geschäftsführern und dem Vorstand

Hinweis: Die Pflichtangaben für Firmen in Deutschland unterscheiden sich auch je nach Rechtsform. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Hier ist ein Beispiel von posterXXL:

E-Mail-Disclaimer von posterXXL


E-Mail-Disclaimer in Großbritannien

Neben einem klaren Abmelde-Link wird in Großbritannien von Trading Standards vorausgesetzt, dass alle Unternehmen die folgenden Informationen in ihren geschäftlichen Mails auflisten müssen:

  • Firmenname
  • Firmenregistrierungsnummer und Ort der Registrierung
  • Registrierte Firmenanschrift

Weitere Details findest du hier.

Beispiel von Jack Wills:

Email disclaimer example by Jack Wills

Was gehört noch in den E-Mail-Disclaimer?

Viele deiner Empfänger sind daran gewöhnt, für wichtige Angaben zu deinem Unternehmen einfach in der Mail nach unten scrollen zu können.

Neben den Pflichtangaben gibt es noch weitere Informationen, die du im Disclaimer erwähnen könntest, um dein Unternehmen vor rechtlichen Problemen zu schützen, und auch um deinen Kunden zu helfen.

Abmelde-Link

Der Abmelde-Link ist in jeder Marketing-Mail Pflicht. Auch, wenn sich der Link nicht unbedingt im E-Mail-Footer befinden muss, sind die meisten Leser bereits daran gewöhnt, ihn dort zu finden.

Der Abmelde-Link muss gut sichtbar sein und dem Empfänger einen einfachen Weg bieten, sich von deinen E-Mails abmelden zu können.

Dies ist ein gutes Beispiel von Bunches: Es wird kommuniziert, warum der Empfänger diese Mail bekommt und wie er sich von der Mailing-Liste abmelden kann:

Unsubscribe link example by BunchesGeschäftsbedingungen

Die Geschäftsbedingungen deiner in der E-Mail beworbenen Aktion im E-Mail-Disclaimer zusammenzufassen, hilft dabei, mögliche Verwirrungen bei deinen Kunden zu vermeiden. Hier könntest du zum Beispiel auf die Laufzeit des Angebots sowie die Gültigkeit (z. B. „Angebot nur online gültig“ oder „ab einem Mindestbestellwert von x Euro“) und die Teilnahmebedingungen (z. B. „nur für Neukunden“) hinweisen.

Wenn gewünscht, kannst du auch einen weiteren Link auf eine detailliertere Landing-Page einbauen, wo dann die vollständigen Geschäftsbedingungen genau beschrieben werden.

In dieser Promo von Sky werden im Disclaimer ganz klar die Bedingungen des Angebots aufgelistet:

Beispiel von Geschäftsbedingungen in einem E-Mail-Disclaimer von SkyDatenschutzerklärung

Seit der Einführung der DSGVO wird die Wichtigkeit des Datenschutzes immer stärker in den Mittelpunkt gerückt. Aus diesem Grund nutzen viele Unternehmen den E-Mail-Disclaimer, um auf ihre Datenschutzerklärung hinzuweisen.

In dieser Mail von DPD findet der Empfänger im E-Mail-Disclaimer Informationen zum Datenschutz:

Datenschutzerklärung von DPD im E-Mail-Disclaimer

Kontakt-Informationen

Viele Marketing-Mails werden von „no-reply“-Adressen versendet. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, deinen Kunden eine einfache Möglichkeit zu geben, wie sie Kontakt mit dir aufnehmen können, falls sie Fragen haben.

Tipp: Verwende einen Mailto-Link, damit Kunden mit einem Klick Kontakt aufnehmen können. In Mail Designer 365 kannst du sogar den Betreff und eine Nachricht der Mail vorausfüllen, um es für den Kunden noch einfacher zu machen.

Email mailto link options in Mail Designer 365

Biete deinen Empfängern eine einfache Kontaktmöglichkeit.

Einen rechtskonformen E-Mail-Disclaimer in Mail Designer 365 erstellen

Die Inhalte, die du in jedem deiner Newsletter für den E-Mail-Disclaimer benötigst, sind fast immer gleich. Aus diesem Grund kannst du dir viel Arbeit sparen und diesen Disclaimer einmal komplett fertig aufbauen und ihn dann künftig in all deinen Mails wiederverwenden.

Mail Designer 365 ermöglicht es dir, eigene Layout-Kombinationen zu erstellen und abzuspeichern. So kannst du sie z. B. für deinen Footer-Bereich immer wieder verwenden und musst den Disclaimer nicht jedes Mal neu aufbauen.

  • Erstelle aus verschiedenen Layoutblöcken (z. B. Textblöcken, Abstandshaltern, Bildblöcken) ein übersichtliches Disclaimer-Layout
  • Passe den Text an und füge die Links und Kontaktinformationen ein
  • Selektiere die Layoutblöcke, die du speichern willst, und ziehe sie alle zusammen ins Layoutblock-Menü unter „My Blocks“, wo du sie bei zukünftigen Mails auch wieder in dein Layout ziehen und anpassen kannst.
Ready made layout blocks for email disclaimers in Mail Designer 365

Speichere Layout-Kombinationen ab, um sie auch in zukünftigen Designs nutzen zu können.

Wir hoffen, diese Informationen waren hilfreich für dich und du denkst an diese Tipps, wenn du das nächste Mal einen E-Mail-Disclaimer zusammenstellen musst.

Neben den Instant-Layoutblöcken bietet dir Mail Designer 365 eine große Auswahl an E-Mail-Templates, Text-Styles und Tools für die mobile Optimierung, damit deine Disclaimer immer klar und informativ wirken. Du hast noch keinen Mail Designer 365 Plan? Registriere dich heute, um die App kostenlos zu testen.

Bleib kreativ,
dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos anmelden und zum Designer werden!
Sign up

Sende effektive Ankündigungs-Mails an deine Kunden – so geht’s …

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Ob du deine Kunden über einen Produkt-Launch, eine Neueröffnung oder jegliche andere Neuigkeit informieren willst: Es ist wichtig, dass du weißt, wie du effektive Ankündigungs-Mails für dein Unternehmen aufbauen kannst.

Was ist eine Ankündigungs-Mail?

In diesem Artikel ist der Begriff „Ankündigungs-Mail“ relativ breit gefasst. Es bezieht sich aber hauptsächlich auf deine Kernkommunikation mit deinen Kunden (regelmäßige Sales-E-Mails ausgenommen). Eine Ankündigungs-Mail kann u.a. folgendes beinhalten:

  • Interne Firmen-Neuigkeiten
  • Produkt-Updates
  • Firmen-Statements
  • Krisenkommunikation
  • Event-Einladungen
  • Kundeninformationen

Auch wichtig: Häufig beinhalten Ankündigungs-Mails viel mehr Text als übliche Marketing-Mails, da der Absender eine bestimmte Botschaft kommunizieren will.

Warum macht es Sinn, Neuigkeiten per E-Mails anzukündigen?

Für Unternehmen stellen E-Mails den zuverlässigsten Weg dar, um wichtige Nachrichten an Kunden weiterzugeben. Obwohl Social Media aktuell sehr beliebt ist, sorgen komplizierte Algorithmen dafür, dass viele deiner Follower auf Instagram, Facebook, Twitter usw. deine Beiträge überhaupt nicht sehen und deswegen wichtige Ankündigungen verpassen.

E-Mails stellen einen direkten Kanal zwischen dir und deinen Kunden dar. Aus diesem Grund hat eine gute Ankündigungs-Mail die Möglichkeit, höhere Öffnungsraten sowie bessere Conversions zu erzielen.

Hier kommen einige nützliche Tipps, die du beachten solltest, wenn du eine Ankündigungs-Mail verschicken willst, sowie ein paar tolle Beispiele von Mails, die die Leser sehr effektiv informieren.

Das brauchst du für effektive Ankündigungs-Mails

Überzeugender Text

Gute Kommunikation ist ein wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Ankündigungs-Mail. Dies schaffst du, indem du einen überzeugenden E-Mail-Text zusammenstellst, um deine Botschaft so klar wie möglich zu kommunizieren.

Über den Zusammenhang und Hintergrund deiner Ankündigung solltest du möglichst gut nachdenken. So kannst du die beste Ansprache für deine Mail auswählen und zudem besser auf deine Wortwahl achten.

Wenn z. B. das Thema deiner E-Mail-Ankündigung sehr ernst ist, solltest du dich eher für eine formale, professionelle Ansprache entscheiden. Bei einer Ankündigung über ein neues Produkt oder eine Neueröffnung kannst du aber vom Ton her etwas lockerer sein und eine umgangssprachlichere Ansprache wählen.

Weitere wichtige Aspekte für einen E-Mail-Text auf hohem Niveau können sein:

  • Gute Rechtschreibung und Grammatik
  • Abwechslungsreiche Wortwahl und Satzstruktur
  • Übersichtliche Absätze und Überschriften – besonders, wenn es sich um viele Informationen handelt

In dieser E-Mail von CreativeMornings wird ein sehr gut durchdachter Text zusammen mit einem übersichtlichen Layout verwendet, um Solidarität zur #BlackLivesMatter Bewegung zu zeigen.

CreativeMornings unterstützt die #BlackLivesMatter Bewegung mit einem beeindruckenden Anschreiben.

Ein tolles E-Mail-Design

Die Optik deiner E-Mail ist fast genauso wichtig, wie die Inhalte. Eine auffällige Headergrafik oder ein beeindruckendes Featurebild können für viele Leser der entscheidende Faktor sein und somit über die Lesebereitschaft entscheiden.

In dieser relativ schlichten Mail von Avanti West Coast trägt das bunte, abstrakte Header-Design dazu bei, dass der Leser sofort auf die Überschrift „Important Information“ aufmerksam wird.

email announcement by Avanti West Coast

Ein gutes Header-Design hilft Avanti, die Aufmerksamkeit ihrer Leser zu gewinnen.

Tipp: Du kannst ähnliche Header-Effekte in Mail Designer 365 erzielen, indem du mit Formen und Deckkraft experimentierst:

abstract header graphic for announcement email made in mail designer 365

Ein weiteres Stil-Element, das in deinen Designs wichtig ist, ist die Schriftauswahl.

Obwohl es viele kreative Font-Optionen gibt, ist es oft besser, sich für eine schlichtere Schrift zu entscheiden. Insbesondere dann, wenn deine Ankündigung sehr wichtig ist, damit die Kommunikation möglichst klar ist.

Entscheide dich für einen klaren, gut lesbaren Font mit einer normalen Schriftstärke. Wenn möglich, solltest du auch versuchen, Hervorhebungen wie kursive oder fette Texte nur sparsam zu verwenden, da sonst schnell die Lesbarkeit leidet. Wenn du fertig bist, achte auch darauf, einen e-mail-sicheren „Fallback-Font“ zu hinterlegen, um Darstellungsprobleme in anderen E-Mail-Diensten zu vermeiden.

Building an announcement email in Mail Designer 365

Ein Fallback-Font garantiert bessere Kompatibilität mit anderen E-Mail-Diensten.

Eine klare Call-to-Action

Jede Marketing-E-Mail sollte über eine klare Call-to-Action verfügen. Ob Leser sich für ein Event registrieren, ein Produkt vorbestellen oder eine Landing-Page besuchen sollen – du musst sie clever dazu bringen.

Nutze eine CTA (call-to-action), die sich klar von deinem restlichen Design abhebt und sofort auffällt. Den Button-Text solltest du auf jeden Fall kurz und knapp halten und außerdem beachten, dass der Ziel-Link sinnvoll ist und direkt seinen Zweck erfüllt.

Der starke Rotton der CTA in dieser Tour-Ankündigung von Live Nation sorgt dafür, dass die Leser sich etwas unter Druck gesetzt fühlen und sich so zeitnah für das Event registrieren:

Tour announcement email by Live Nation

Der rote CTA-Button in dieser Ankündigungs-Mail von Live Nation fällt sofort auf.

Tipp: Experimentiere mit Formen und Schriften in Mail Designer 365, um auffällige CTAs für deine eigenen Designs zu erstellen:

Building a call to action button in Mail Designer 365

Ein auffälliger Betreff

Der E-Mail-Betreff ist deine erste Chance, Kunden direkt anzusprechen und ihr Interesse zu wecken. Das kann oft darüber entscheiden, ob eine Mail gelesen oder ungesehen gelöscht wird. Aus diesem Grund musst du versuchen, den Betreff so interessant und einladend wie möglich zu machen.

Achte darauf, dass du Schlüsselworte wie „Neu“, „Ankündigung“, „Neuheiten“ usw. im Betreff verwendest, damit deine Leser das Thema der Mail sofort erfassen können. Deine Botschaft bereits im Betreff anzuteasern, weckt die Neugier deiner Leser und erhöht die Chance, dass sie deine Mail öffnen und lesen.

Außerdem können auch Emojis im Betreff helfen, um die Mail in der Inbox auffälliger zu machen.

Mobil-Optimierung

Da heutzutage so viele von uns ihre Mails unterwegs lesen, ist es wichtig, dass deine Ankündigungs-Mail auch für mobile Geräte optimiert ist. So kannst du sicherstellen, dass deine Ankündigung auf jedem Gerät perfekt zur Geltung kommt.

Dies betrifft u.a. Aspekte wie:

  • Die Lesbarkeit der Schrift
  • Sinnvolle Ziel-Links auswählen (macht z. B. ein Link in den iOS App Store oder in den Mac App Store mehr Sinn?)
  • Die Bildgröße
  • Spezifische Inhalte für die mobile Ansicht (z. B. Angebote, App-Download-Links usw.)

Mail Designer 365 erstellt automatisch eine mobil-angepasste Version deines E-Mail-Designs, die du zudem noch separat anpassen und optimieren kannst. Gehe einfach in die Smartphone-Ansicht und entkoppele einen Block, um ihn nur fürs Mobile anzupassen:

Create mobile responsive emails in Mail Designer 365

Gute Zielgruppen-Auswahl

Die letzte Zutat für eine erfolgreiche Ankündigungs-Mail ist die Zielgruppe. Wenn du deine Kampagne planst, solltest du dir immer genau überlegen, für wen die Informationen am relevantesten sind. Diese Gruppe sollte die höchste Priorität haben, da hier die Wahrscheinlichkeit am größten ist, dass sie die Mail öffnen und die Links anklicken wird.

Falls du dir mehrere Gruppen vorstellen kannst, die deine Mail interessieren könnte, kannst du später entsprechend noch zusätzliche Versionen von deinem Template erstellen und an weitere Zielgruppen schicken. Mehr Tipps für effektive Segmentierung findest du in diesem Beitrag:

5 Wege zur besseren Segmentierung deines E-Mail-Verteilers

Weitere Beispiele toller Ankündigungs-Mails

Falls du noch mehr Inspiration benötigst, haben wir hier noch einige gute Beispiele von effektiven Ankündigungs-Mails gesammelt …

Product Hunt

Die auffällige Header-Grafik in dieser Mail von Product Hunt sorgt dafür, dass die wichtige Botschaft klar vermittelt wird.

Unsplash

Email newsletter by Unsplash

Diese schlichtere Ankündigung von Unsplash im Newsletter-Layout wirkt informativ und weckt das Interesse der Leser.

easyJet

email announcement by easyJet

easyJet nutzt das Headerbild in dieser Ankündigungs-Mail, um das Interesse zu wecken, bevor sie thematisch mit dem wichtigen Update weiter machen.

Shinola

new product announcement email by Shinola

Shinola überzeugt Kunden mit kräftigem Design in dieser Produkt-Launch-Mail.

allplants

allplants nutzt einen bunten CTA-Button und ein übersichtliches Layout, um ein neues Gericht auf der Speisekarte vorzustellen.

YO!Sushi

email announcement by YO! Sushi

YO!Sushi spielt in dieser Mail mit Farben und verwendet zudem ein riesiges Featurebild, um Kunden über die „Green Wednesday“-Promo zu informieren.

Mailchimp

Mailchimp email announcement

Diese Ankündigungsmail von Mailchimp verfügt über einen guten E-Mail-Text und einen auffälligen CTA-Button.

Wie Mail Designer 365 dir helfen kann, bessere Ankündigungs-Mails zu gestalten

Wir hoffen, du konntest dich ein bisschen von diesen Beispielen inspirieren lassen und kannst unsere Tipps für deine nächste große Ankündigung berücksichtigen.

Mail Designer 365 bietet dir alle Tools und Template-Optionen, die du brauchst, um tolle Ankündigungs-Mails zu gestalten, und so wichtige Neuigkeiten mit deinen Kunden zu teilen. Registriere dich heute kostenlos, um sofort loszulegen!

Mail Designer 365 heute kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos anmelden und zum Designer werden!
Sign up
E-Mail-Strategie für Webinare

E-Mail-Marketing-Strategie für Webinare: Dein Webinar über E-Mails bewerben

By | Mail Designer 365 Newsletter Academy

Für B2B Unternehmen sind gut gemachte Webinare oft ein sehr effektiver Weg, um mehr Kundenkontakte zu generieren. Um zu garantieren, dass dein Webinar erfolgreich ist, muss es jedoch bei deiner Zielgruppe gut beworben werden. Das erreichst du mit einer durchdachten E-Mail-Strategie.

In dieser Anleitung findest du nützliche Tipps, wie du eine effektive E-Mail-Marketing-Strategie aufbauen kannst, um ein erfolgreiches Webinar zu veranstalten.

Inhalte dieser Anleitung:

Mit Webinaren loslegen

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist eine Art Online-Meeting oder -Seminar, zu dem Teilnehmer eingeladen werden, um diverse Themen aus einem bestimmten Bereich zu besprechen. Normalerweise wird das Webinar von einem Experten oder einer Gruppe von Experten des jeweiligen Themas durchgeführt, die die wichtigsten Informationen darstellen und Fragen beantworten.

Insbesondere bei B2B Unternehmen werden Webinare oft genutzt, um neuen Kunden mittels eines Tutorials oder einer Fallstudie ein Produkt oder einen Dienst näherzubringen.

Following along with a webinar

Was sind die Vorteile eines Webinars?

Ein Webinar zu veranstalten bietet dir die Chance, deine Kenntnisse in diesem Bereich unter Beweis zu stellen. Das Alleinstellungsmerkmal ist hierbei, dass du gleichzeitig Inhalte erstellen und anbieten kannst, die deine Fachexpertise verdeutlichen und so auch direkt das Vertrauen deiner Zielgruppe gewinnen kannst. Zum Beispiel erstellt das Really Good Emails Team wöchentliche Videos zum Thema E-Mail-Design – und wird daher als Experte dieser Branche betrachtet.

Hier sind einige weitere Vorteile von Webinaren für dein Unternehmen:

  • Neue Kundenkontakte generieren – Ein interessantes Webinar kann neue Kunden oder Industrie-Kontakte anziehen, die sich für das Thema interessieren.
  • Werbung – Ein Webinar ist ein guter Weg, um neuen oder unentschlossenen Kunden das volle Potential deines Produktes vorzustellen. Fallstudien, Live-Demos und Schritt-für-Schritt-Tutorials sind gute Beispiele, wie du dein Produkt bewerben könntest.
  • Deinem Unternehmen Charakter geben – Wenn du ein Webinar veranstaltest, können Neu- sowie Bestandskunden eine persönliche Verbindung zu deinem Unternehmen herstellen. So verbesserst du das Verhältnis zu deiner Kundschaft.
  • Deine Zielgruppe kennenlernen – Ein sehr schwieriges Element des Marketings ist die Identifikation der Wünsche und Bedürfnisse deiner Kunden. Bei einem Webinar können Teilnehmer Fragen stellen und Feedback teilen und dir so wichtige Einblicke in ihre Sichtweise geben. So kannst du dein Produkt dann entsprechend optimieren.
  • Günstig – Ein Webinar bietet dir die selben Vorteile wie ein persönliches Meeting oder Event, jedoch ohne die Nebenkosten (z. B. Mietkosten, Reisen, Essen und Getränke usw).
  • Flexibel – Dein Webinar kann wie gewünscht stattfinden, ohne dass geographische Einschränkungen gelten. So können theoretisch Kunden weltweit teilnehmen.

Eine E-Mail-Marketing Strategie für Webinare entwickeln 

Sobald du die Entscheidung getroffen hast, ein Webinar zu veranstalten, musst du einiges dafür tun, dass das Event ein Erfolg wird. Das ist unsere 3-Schritt-E-Mail-Marketing-Strategie für Webinare …

Schritt 1: Das Webinar ankündigen

In den Wochen vor dem Webinar sollte es das Ziel sein, das Webinar bekannt zu machen und dadurch Registrierungen zu erzielen.

Bestimme die Zielgruppe

Als Erstes ist es wichtig, dass du die Zielgruppe für dein Webinar klar bestimmen kannst. So kannst du deine Empfänger-Liste entsprechend segmentieren und eine passende Ansprache für deine Mail wählen.

Denke an die geplanten Inhalte des Webinars, um die dafür relevanteste Zielgruppe auszuwählen. Wenn dein Webinar z. B. eine Vorstellung deines Produktes sein soll, kannst du davon ausgehen, dass dies nur für Neukunden oder Demo-Nutzer relevant ist.

Gestalte eine verlockende E-Mail-Einladung

Wenn du mehr über deine Empfänger weißt, kannst du mit der Gestaltung der E-Mail-Einladung beginnen. Diese Mail soll dem Leser ganz klar erklären, worum es in dem Webinar geht und welche Themen besprochen werden.

Liste die Kernpunkte des Webinars in der Mail auf. So erweckst du mehr Interesse und außerdem weiß der Leser dann genau, was er erwarten kann und ob es zu ihm passt.

Webinar invitation email by Teachable

Diese Mail von Teachable zeigt direkt, was genau in dem Webinar besprochen wird.

Tipp: Nutze den E-Mail-Betreff, um das Webinar-Thema direkt in der Inbox zu vermitteln – so gewinnst du direkt die Aufmerksamkeit der Leser.

Halte die Anmeldung für das Webinar einfach

Der beste Weg, um mehr Registrierungen zu erzielen, ist durch eine klare, effektive CTA (Call-to-Action). Wenn der Empfänger deine Mail gelesen hat und immer noch nicht weiß, wie er sich für das Webinar registrieren kann, ist definitiv etwas schief gegangen.

Deine CTA sollte …

  • in der Mail auffallen
  • eine einfache, knappe Anweisung beinhalten (z. B. „Hier anmelden“, „Deinen Platz sichern“)
  • zu einem sinnvollen Ziel-Link führen (z. B. eine Landing-Page oder Anmeldeformular)
Webinar invitation by Litmus

Litmus wählt eine auffällige Farbe für den CTA-Button und nutzt einen kurzen, knappen Text.

Achte auf das Timing

Das Timing des Versands ist sehr wichtig. Wenn du die Einladungen zu spät verschickst, gehst du das Risiko ein, dass viele der Empfänger zu dem Termin bereits anderweitig verplant sind – insbesondere dann, wenn deine Zielgruppe aus Business-Usern besteht, deren Terminplan meist gut gefüllt ist.

Auf der anderen Seite ist es jedoch auch nicht empfehlenswert, deine Einladungen zu weit im Voraus zu verschicken. In diesem Fall erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Termin vergessen wird. Außerdem könnte es Kunden davon abschrecken, sich für das Webinar anzumelden, wenn sie noch gar nicht wissen, was sie in so ferner Zukunft vor haben.

Wir empfehlen, dass du deine erste Mail ein paar Wochen vor dem Webinar verschickst, damit deine Leser noch die Chance haben, das Event in ihren Kalender einzutragen und zu planen. Vergiss auch nicht, ein Kalender-Ereignis zu erstellen und in der Mail zu verlinken.

Schritt 2: Das Webinar verstärkt bewerben

Einige Tage vor dem Webinar solltest du sicherstellen, dass die wichtigsten Sachen abgehakt sind. Unter anderem gehören Erinnerungsmails, finale Checks und Kerninformationen dazu.

Versende eine Erinnerungsmail mit den wichtigsten Infos

Wenn man viel zu tun hat, ist es normal, dass einige Sachen untergehen. Aus diesem Grund liegt es in deiner Verantwortung, das Webinar so unkompliziert wie möglich zu machen. Es wäre schade, wenn Leute, die sich bereits für das Webinar eingetragen haben, doch nicht teilnehmen, weil sie z. B. den Termin vergessen, die E-Mail-Einladung nicht finden können oder nicht genügend Informationen haben.

Sende am Tag vor dem Webinar noch eine letzte Erinnerungsmail, um die wichtigsten Details zu bestätigen, die deine Teilnehmer brauchen, um sich gut vorbereiten zu können. U.a. solltest du folgende Infos bereitstellen:

  • Den Link auf das Webinar
  • Das genaue Datum und die Uhrzeit (achte hier auf unterschiedliche Zeitzonen, falls das Webinar international ist)
  • Die geschätzte Dauer
  • Die Art des Webinars (z. B. Q&A, Fallstudie, Präsentation)
Webinar email by Asana

Diese Mail enthält alle Kerninformationen zu dem bevorstehenden Webinar, damit sich die Teilnehmer gut vorbereiten können.

Denk nochmals an diejenigen, die sich noch nicht registriert haben

In manchen Fällen ist es auch möglich, dass der Empfänger deine Einladung übersehen hat oder ganz einfach vergessen hat, sich für das Webinar einzutragen. Um sicherzustellen, dass du keine Chance verpasst hast, solltest du noch eine zweite Einladung versenden.

Teile deine ursprüngliche Liste in zwei neuen Kategorien auf: Zum einen Leute, die sich registriert haben und zum anderen diejenigen, die sich noch nicht registriert haben. Die zweite Gruppe bekommt dann noch eine zweite E-Mail-Einladung.

Verwende hier den Druck erhöhende Floskeln wie „letzte Chance“ oder „nur noch X Stunden“, um ein gewisses Gefühl von Dringlichkeit zu erzeugen.

Schritt 3: Nach dem Webinar Kontakt zu den Kunden aufnehmen

Dein Webinar ist vorüber und alles hat geklappt. Die Kommunikation mit den Teilnehmern nach dem Event ist aber auch noch ein sehr wichtiger Teil der E-Mail-Marketing-Strategie für dein Webinar.

Verschicke Nachfasser-Mails mit einer klaren CTA

Produkte verkaufen, Kunden kennenlernen oder an neue Kontakte kommen – jedes Webinar hat ein Ziel. Verschicke kurz nach dem Webinar eine freundliche Nachfasser-Mail, um den Kontakt zu den Teilnehmern aufrechtzuerhalten, während das Webinar noch in ihren Köpfen präsent ist.

In der Mail solltest du dich natürlich als Erstes bei den Teilnehmern bedanken, dann kann eine CTA folgen. Wenn es sich z. B. um die Demo deines Produktes handelte, kannst du einen Link auf deinen Store hinzufügen. Falls das Webinar eher informativ war, kannst du neue Kontakte auf deinen E-Mail-Newsletter oder Social Media Accounts hinweisen.

Auch solltest du den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, dir Feedback zu geben. Ob allgemeineres Feedback zu deinem Unternehmen oder gezieltes Feedback zum Webinar, helfen wird dir das in Zukunft auf jeden Fall.

Erstelle einen Video-Mitschnitt des Webinars

Einen Mitschnitt von deinem Webinar zu erstellen bietet dir viele Vorteile. Erstens können diejenigen, die live teilgenommen haben, das Webinar nochmals anschauen und sich erneut an die Kernpunkte erinnern. Außerdem können sie deine Inhalte mit anderen teilen und dabei auch mehr Aufmerksamkeit auf dein Unternehmen lenken.

Ein Video ist auch ein guter Weg für diejenigen, die sich registriert aber nicht teilgenommen haben (z. B. wegen Krankheit), die Inhalte des Webinars nachzuholen.

Und als letzten Punkt könntest du in Zukunft das Video auch noch an andere Zielgruppen deiner E-Mail-Liste schicken, um deine Webinare zu vermarkten.

Webinar email by Email on Acid

Email on Acid vermarktet ein älteres Webinar am Ende eines E-Mail-Newsletters.

Wichtige Schlüsselpunkte

Das sind die 4 wichtigsten E-Mails, die du als Teil der E-Mail-Marketing-Strategie für dein Webinar versenden solltest:

  1. E-Mail-Einladung
  2. Erinnerungsmail
  3. Nachfasser-Mail
  4. E-Mail mit Video-Link

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Keynote- oder PowerPoint-Präsentationen in einer E-Mail darstellen

6 einfache Tipps, um mehr Antworten auf E-Mail-Umfragen zu bekommen

Bleib kreativ,
Dein Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 heute kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos anmelden und zum Designer werden!
Sign up