All Posts By

Gabi McInnes

Update: Mail Designer 365 1.6

By | Mail Designer 365 Blog
Hallo liebe Mail Designer! Wir haben ein brandneues Update für euch, das eurem Design-Leben zu noch mehr Produktivität verhelfen wird. Dieses Update bietet spannende neue Entwicklungen für eure Team-Workflows sowie praktische Neuerungen zur Einrichtung von E-Mail-Accounts und kleinere Bug-Fixes! Entdeckt die neuen Features in Mail Designer 365 1.6…

Read More

Wie ihr interessante interne Newsletter für euer Team bauen könnt

By | Newsletter Academy Mail Designer 365 DE

Obwohl sie oft unterschätzt werden, sind interne Newsletter ein sehr effektiver Weg, euer Team zusammenzubringen und euer Unternehmensbild gleichzeitig zu verbessern. Hauptzweck eines internen Newsletters ist es, die wichtigsten Neuigkeiten und Mitteilungen mit euren Mitarbeitern, Aktionären und Kunden zu teilen. Dies heißt aber nicht, dass der Newsletter langweilig und monoton sein muss…

Das sind unsere besten Tipps für effektive interne Newsletter, die euer Team wirklich lesen will.

Eine Zielgruppe identifizieren

Abhängig davon, wie groß euer Unternehmen ist und was für Neuigkeiten ihr mitteilen wollt, könnte es schwierig sein, einen standardisierten Newsletter zu erstellen. Bevor ihr anfangt, über eure Newsletter-Inhalte nachzudenken, solltet ihr zuerst entscheiden, wer den Newsletter überhaupt bekommen soll. Daraus ergibt sich dann die richtige Ansprache und der Stil für euren Newsletter. Hier kommen ein paar Vorschläge:

  • Interne Neuigkeiten (z.B. neue Mitarbeiter, aktualisierte Richtlinien, Mitarbeiter des Monats, Events) – Diese Neuigkeiten sind nur für interne Mitarbeiter und können in einem informellen Stil gehalten sein.
  • Anlegerbeziehungen (z.B. finanzielle Informationen, Aktienkurse, neue Partnerschaften) – Diese Informationen sind nur für Aktionäre und Anleger relevant und sollten darum natürlich möglichst professionell wirken.
  • Abteilungs-Updates (z.B. Marketing-Update, Social Media Analyse, Personal-Protokolle) – Solche Updates sind für die jeweiligen Abteilungen in eurem Unternehmen relevant und profitieren darum oft von einem etwas professionelleren Ton.
  • Allgemeine Nachrichten (z.B. Preise und Leistungen, Management, neue Projekte und Produkteinführungen) – Diese Nachrichten können an eure gesamte Mailingliste gesendet werden, sie sind für alle Beteiligten interessant.

Ein Thema auswählen

Sobald ihr eure Zielgruppe identifiziert habt, könnt ihr mit der Planung der Newsletter-Inhalte loslegen. Versucht, eine Story oder ein Hauptthema zu finden, das ihr als Headline für eure Mail nutzen könnt und das zum Weiterlesen animiert. Der Betreff eignet sich hierfür besonders gut, so wissen eure Empfänger direkt, worum es in Etwa geht, was wiederum die Öffnungsrate erhöhen kann.

Entscheidet euch für ein Hauptthema, das ihr bereits im Betreff anteasern könnt.

Verwendet Umgangssprache

Wenn ihr euer Team ansprechen wollt, greift auf eine eher informelle Sprache zurück, was direkt persönlicher, freundlich und vertrauter rüberkommt. Das ist ein besonders guter Tipp, wenn euer Team relativ groß ist und ihr deshalb nur selten die Möglichkeit habt, persönlich mit Mitarbeitern zu sprechen.

Ein interessantes Layout gestalten

Ein gutes E-Mail-Layout besteht aus einem Gleichgewicht von Text und Bildern. So unterteilt ihr eure Mail, macht sie attraktiver und einfacher zu lesen. In Mail Designer 365 gibt es eine Vielfalt von Layoutoptionen, die ihr für einen professionellen Newsletter verwenden könnt.

Zum Beispiel könnt ihr diesen vierspaltigen Layoutblock verwenden, um längere Texte im Magazin-Stil zu layouten:

Verwendet den vierspaltigen Layoutblock für längere Texte.

Was Bilder angeht, könnt ihr euch für ein großes Aufmacherbild entscheiden, welches sofort die Aufmerksamkeit eurer Leser gewinnt, oder alternativ könnt ihr Platz sparen, indem ihr auf kleinere Bilder mit Bildunterschriften zurückgreift:

Einen positiven Ton bewahren

Kleine Auszeichnungen, wie z.B. der Mitarbeiter des Monats, sind ein effektiver Weg, die Stimmung im Team zu verbessern und ein Lob auszusprechen. Außerdem könnt ihr positive Nachrichten mit euren Kollegen teilen, um sie weiterhin motiviert zu halten – oder ihr kommuniziert ganz offen, wenn es gerade nicht so gut läuft, und bittet aktiv um Engagement und volle Motivation.

Auszeichnungen, wie z.B. der Mitarbeiter des Monats, sind effektiv für eine gute Stimmung im Team.

Bleibt konsistent

Ihr solltet versuchen, eure Newsletter so konsistent wie möglich zu halten, damit eure Leser schon in etwa wissen, was sie erwartet. Aspekte wie das Farbschema, der Newslettertitel, Schriftarten und das Layout sind dabei wichtig. Ihr könnt auch regelmäßige Features wie Zitate, einen Kalender oder eine Art Bildergeschichte oder Comic einführen. So entsteht eine Vorlage, die ihr für zukünftige Designs wieder verwenden könnt und die sich bereits das eine oder andere Mal bewährt hat.

Tipp: Ihr könnt eine Vorlage in Mail Designer 365 gestalten und speichern, die ihr später duplizieren und für zukünftige Newsletter wiederverwenden könnt. So behaltet ihr alle Formatierungen und Layout-Einstellungen bei.

Dupliziert einen bestehenden Newsletter und behaltet so Stile und Formatierungen bei.

Einen Plan für den Versand entwerfen

Egal, ob ihr eine kleine Firma, ein großer Konzern, oder ein kleines Team innerhalb eines großen Unternehmens seid, solltet ihr einen Versandplan für eure individuellen Bedürfnisse erstellen. Auch, wenn dieser Plan nicht zu 100% genau sein muss, ist eine Routine doch sehr effektiv, um mit euren Mitarbeitern oder Aktionären im Kontakt zu bleiben.

Zusammenfassung

  1. Findet eine Zielgruppe und passt den Newsletter-Inhalt und die Ansprache entsprechend dafür an.
  2. Gebt jedem Newsletter ein klares Thema.
  3. Versucht, regelmäßig wiederkehrende Elemente in euren Newsletter zu integrieren, damit Mitarbeiter interessiert bleiben.
  4. Achtet darauf, dass das Design und der Versandplan konsistent sind.

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Tipps für interne Newsletter inspirieren. Ihr könnt alle Tipps und Tricks jederzeit in Mail Designer 365 ausprobieren, indem ihr die App gratis von unserer Webseite ladet!

Bis bald,
euer Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 kostenlos testen….

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos ausprobieren und zum Designer werden!

 

Try for free

E-Mail Trends des Black Friday 2018

By | Mail Designer 365 Blog

Der Black Friday ist für 2018 schon wieder vorbei und wir hoffen, ihr wart erfolgreich! Diese Woche haben wir uns die ganzen Black Friday-Mailings, die wir über das Wochenende bekommen haben, nochmals angeschaut, um die heißesten E-Mail-Trends des Shopping-Events herauszufinden… 

Black Friday 2018

Wir haben einige Marketing-Mails als Stichproben gesammelt, die uns selbst über das Black Friday Wochenende (vom 22.11. bis 26.11.) geschickt wurden. Dabei haben wir E-Mails aus mehreren Bereichen mit einbezogen, wie zum Beispiel zu den Themen Mode, Software & Apps, Beauty, Reisen und Geschenkartikel, um besser zu verstehen, auf welche Methoden die Unternehmen bei ihren Aktionen zurückgegriffen haben.

Die interessantesten Statistiken…

 

Was für Angebote gab es?

Zuerst wollten wir feststellen, wie umfangreich die Aktionen überhaupt waren. Während viele Unternehmen nur einzelne Produkte beworben haben, senkten manche Firmen den Preis von all ihren Produkten. In unserer Stichprobe gaben 40% der Unternehmen einen Rabatt auf alles.

Viele Marken, wie z.B. Mango, boten ihren Kunden einen Rabatt auf das gesamte Sortiment.

Welche Methoden haben die Firmen genutzt?

Natürlich haben uns auch die Marketing-Methoden sehr interessiert, die in den E-Mails verwendet wurden. Hier sind unsere wichtigsten Erkenntnisse…

Nur 27% der Unternehmen haben GIFs ihren E-Mail-Designs verwendet. Wir finden das schade, da GIFs und Animationen sehr effektiv sind, um Aufmerksamkeit zu erregen und Kunden zu den Deals zu locken. Ein cooles Beispiel für ein GIF-Design, das gleichzeitig auch einen Zeitdruck aufbaut, haben wir von Netatmo bekommen:

Nur wenige Firmen haben GIFs verwendet – aber die, die sich getraut haben, haben es super gemacht!

Interessanterweise haben wir auch bemerkt, dass nur 46% unserer gesamten Stichproben den Begriff „Black Friday“ im Betreff verwendet haben. Von den deutschen Unternehmen waren es sogar nur 12,5% – was aber verständlich ist, denn hier in Deutschland ist der Begriff „Black Friday“ zum aktuellen Zeitpunkt eine eingetragene Marke und darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Wir hätten dennoch erwartet, dass diese Zahl höher ist – besonders bei den Unternehmen aus UK und den USA. Es wäre interessant zu wissen, welche Auswirkung dies auf die Öffnungsraten hatte.

Zum Thema Landingpages haben wir auch etwas Interessantes rausgefunden: Und zwar haben 53% der Unternehmen aus unseren Stichproben eine spezielle Black Friday-Seite erstellt, um ihre besten Deals zu bewerben. Wie zum Beispiel auch Jack Wills:

Jack Wills ist eines der Unternehmen, die eine spezielle Black Friday-Seite aufgebaut haben.

Wie wurden die Angebote dargestellt?

Wenn ihr unseren Blog über die schwierigsten Black Friday-Fragen für Marketer gelesen habt, habt ihr, was die Darstellung der Rabatte angeht, auch schon von der kniffligen Frage „Prozentzahl oder fixer Betrag?“ gehört. Wir wollten unsere damals aufgestellte Theorie auf den Prüfstand stellen und schauen, für welche Variante sich andere Unternehmen dieses Jahr entschieden haben.

Von unseren Stichproben haben sich 83% der Unternehmen für die Darstellung des Rabattes mit einer Prozentzahl entschieden! Das finden wir natürlich sehr interessant und werden es bei zukünftigen Aktionen im Hinterkopf behalten.

Bei den Rabatten selbst war zwischen -15% bis hin zu -70% alles dabei. Der beliebteste Rabatt war jedoch -20% – ganze 21% unserer Stichproben haben sich dafür entschieden.

Superdry war eine der vielen Marken, die sich für einen 20%-Rabatt entschieden haben.

Wir hoffen, ihr fandet die Ergebnisse unserer kleinen Black Friday-Studie interessant und könnt vielleicht sogar für eure nächste Kampagnen davon profitieren. Jetzt empfehlen wir euch, dass ihr euch vor dem kommenden Weihnachts-Stress ein bisschen Zeit nehmt, um euch zu erholen, damit ihr dann wieder voll durchstarten könnt!

Bleibt kreativ!

Euer Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos ausprobieren und zum Designer werden!

 

Try for free

Unsere besten Tipps für effektive Preistabellen

By | Newsletter Academy Mail Designer 365 DE

Preistabellen sind für jedes Unternehmen ein sehr wichtiger Teil der Marketing-Strategie. Eine Tabelle muss klar und übersichtlich  sein, damit sich eure Kunden über eure unterschiedlichen Produkte informieren können. Hier sind ein paar nützliche Tipps für effektive Preistabellen, die für eure Kunden den Einkauf leichter machen und gleichzeitig eure Verkäufe erhöhen!

Eine klare Schriftart verwenden

Generell ist es immer wichtig, dass der Font gut lesbar ist – das trifft natürlich auch für Preistabellen zu. Eure Kunden müssen die Informationen in der Tabelle leicht lesen und verstehen können. Das heißt, dass ihr keine zu kleinen Schriftgrößen verwenden solltet. Kursive und Kalligrafie-Fonts sollten auch vermieden werden. Für ein modernes Design empfehlen wir eine Sans-Serif Schrift, weil diese sehr klar lesbar sind.

Mail Designer 365 bietet eine große Auswahl an Sans-Serif Schriften, die ihr in euren Tabellen verwenden könnt. Wir finden: Open Sans, Encode Sans und Martel Sans besonders gut. Diese Schriftarten (und natürlich noch viele mehr) findet ihr in den Web-Schriften.

Moderne und stylische Sans-Serif Fonts für eure Preistabellen findet ihr bei den Web-Fonts in Mail Designer 365.

Produktfotos einbauen

Ein integriertes Produktfoto ist ein effektiver Weg, Kunden dabei zu helfen, die Produkte visuell voneinander unterscheiden zu können. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und macht eure Tabelle um einiges informativer. Außerdem helfen Bilder, das Interesse eurer Kunden zu wecken.

Amazon verwendet übersichtliche Tabellen, um Kunden beim Vergleichen von Produkten zu helfen. Hier werden auch Produktfotos verwendet, damit potentielle Käufer sich das Produkt besser vorstellen können:

Die Vergleichstabellen von Amazon beinhalten Produktfotos, wodurch sie noch informativer werden.

Pro Tipp: In Mail Designer 365 könnt ihr Texte und Bilder zusammen in Tabellen verwenden. So ist es einfacher, eure Produktfotos in die Tabelle einzubauen. Klickt einfach auf eine Zelle, um ihren Typ (Text- oder Bildzelle) im Stil-Menü zu ändern.

Farben nutzen

Farben helfen ebenfalls dabei, unterschiedliche Angebote vergleichen zu können. Vor allem, wenn ihr Dienstleistungen anbietet, ist es besonders sinnvoll, Farben zu verwenden, um eure verschiedenen Service-Pläne voneinander unterscheidbar zu machen. Das erleichtert es euren Kunden, die Unterschiede eurer Pläne zu verstehen.

Diese Vergleichstabelle von Airtable verwendet Farben, um den unterschiedlichen Plänen eine bestimmte Wertigkeit zu geben, bzw. um eine Kaufempfehlung zu visualisieren. Dass die zwei teuren Pläne in Gold und Schwarz gehalten sind, macht sofort deutlich, dass das die Premium-Pläne sind:

Ordnet durch Farbgebung eure Pläne nach Kosten, Wert oder Empfehlung an. Gold und Schwarz funktionieren hier sehr gut.

Pro Tipp: In Mail Designer 365 könnt ihr Farben in einer Tabelle verwenden, indem ihr eine Zelle, Spalte oder Zeile auswählt und die Farben im Stil-Menü anpasst.

Textmenge gering halten

Es ist empfehlenswert, möglichst wenig Text in euren Tabellen zu verwenden. Zu viele (irrelevante) Informationen erschweren die Entscheidung für eure Kunden und könnten sie sogar vom Kauf abhalten. Versucht, nur die Kerninformationen unterzubringen, die wirklich bei einer Kaufentscheidung helfen. Wir empfehlen außerdem, Stichpunkte oder kurze Aufzählungen statt ganzen Sätzen zu verwenden.

In diesem Beispiel von Spotify werden nur die Kern-Features genannt, die für Kunden relevant sind:

Listet eure wichtigsten Infos in Stichpunkten auf

Die beste Option hervorheben

Ihr wollt einen bestimmten Plan bevorzugt verkaufen? Dann zeigt das euren Kunden! Ihr könnt einen Aufmacher nutzen, um darüber zu informieren, welche Option ihr besonders empfehlt.

Dank der Hervorhebung weist diese Tabelle von Litmus ganz klar darauf hin, welcher Plan wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Das hilft Kunden sehr bei der Kaufentscheidung.

Markiert den besten Deal in eurer Tabelle, um Kunden bei der Kaufentscheidung zu helfen.

Call-To-Action nicht vergessen

Ihr habt eure Tabellen jetzt schön mit Text und Produktfotos befüllt. Jetzt braucht ihr nur noch eine effektive Call-To-Action, um deutlich zu machen, wo genau man euer Produkt kaufen kann. Die CTA ist einer der wichtigsten Aspekte des Designs, da sie zum Verkauf führt. Achtet darauf, dass die CTA auffällig ist, indem ihr sie bunt und zentral macht.

In dieser Preistabelle verwendet Slack einen auffälligen Grün-Ton für die Upgrade-CTA:

Macht eure CTAs auffällig

Pro Tipp: In Mail Designer 365 könnt ihr mit unseren vorkonfigurierten CTA-Buttons experimentieren oder die große Auswahl an Formen und Textstilen verwenden, um eine eigene CTA zu gestalten.

Macht es mobil

Der letzte (und vielleicht auch wichtigste) Punkt, auf den ihr beim Designen achten müsst, ist, dass eure Tabellen mobil-angepasst sind. Da heutzutage extrem viel auf mobilen Geräten gelesen wird, ist es wichtig, dass eure Designs auch mobil funktionieren.

In Mail Designer 365 ist das ganz einfach: Die App erstellt automatisch eine mobile Version eurer Tabelle in einem stylischen Card-Design, bei welchem ihr sogar zwischen zwei Darstellungs-Optionen der Tabelle wählen könnt:

Mail Designer 365 erstellt ein spezielles Card-Layout eurer Tabelle für mobile Geräte.

Wir hoffen, diese Tipps für effektive Preistabellen haben euch geholfen. Ihr könnt das Tabellen-Feature in Mail Designer 365 verwenden, um schnell und einfach mobil-optimierte Tabellen zu gestalten und in euren nächsten Newsletter einzubauen.

Bleibt kreativ!

Euer Mail Designer 365 Team

Mail Designer 365 kostenlos testen…

Mit Mail Designer 365 gestaltest du mühelos stylische, professionelle HTML-Mails auf deinem Mac – ohne eine Zeile Code. Jetzt kostenlos ausprobieren und zum Designer werden!

 

Try for free